Schlagwort-Archive: Identität

Identitäre Basisarbeit (2): Identitärer Lektüre-Kanon

lambda1 130x130 Identitäre Basisarbeit (2): Identitärer Lektüre KanonUnter den Dutzenden Zuschriften, die uns in den vergangenen Tagen mit Bezug auf die Berichterstattung über die „Identitären“ erreichten, enthielt gut die Hälfte Fragen nach Lektüre rund um das Thema „Identität“. Mich freut solches Interesse nicht nur als Verleger und Leser, sondern auch, weil ich es für notwendig halte, daß über aller Lust an der Aktion die durchdachte Verortung nicht außer Acht bleibt.

Identitäre Basisarbeit (2): Identitärer Lektüre-Kanon weiterlesen

Beim Bloc Identitaire in Orange: Ideen

Livres 119x130 Beim Bloc Identitaire in Orange: IdeenMitreißende Aktionsformen, stimmungsvolle Selbstinszenierungen, knackiges „Image“-Design und einprägsame Symbole sind zwar wichtige Elemente für den Erfolg einer politischen Bewegung – darüberhinaus sollte aber die inhaltliche Kontur nicht vernachlässigt werden. Während die „identitären“ Ableger in Deutschland und Österreich noch auf der Suche sind, haben die französischen Vorbilder ihre Positionen recht gut durchdacht.[weiter, noch 1,998 Wörter]

Beim Bloc Identitaire in Orange: Ideen weiterlesen

Warum Lichtmesz und ich [Kubitschek] nach Orange fahren

von Götz Kubitschek

eber 130x130 Warum Lichtmesz und ich nach Orange fahrenAm kommenden Wochenende nehmen Martin Lichtmesz und ich an einem Kongreß des französischen „Bloc Identitaire“ in Orange teil. Der Kongreß ist seit langem geplant und hat durch die Moschee-Besetzung der Gruppe „Génération Identitaire“ eine besondere, geradezu elektrisierende Aufladung erfahren. Wir fahren dorthin, um das Auftreten, die Organisationsform, die Dynamik und die Stoßrichtung des „Bloc“ kennenzulernen und an dem abzugleichen, was wir in Deutschland machen. und noch machen könnten

Warum Lichtmesz und ich [Kubitschek] nach Orange fahren weiterlesen

Identität – ein Leitbegriff

In die geradezu aufschäumende Diskussion über die Identitären Bewegungen sollte Präzision eingespeist werden. Die derzeit fast fiebrig suchende Dynamik an sich ein Kennzeichen von Kraft, und wie selbstverständlich setzt sich der Begriff „Identitär“ als Sammlungsbegriff und Impuls durch. Was ist „Identität“? Karlheinz Weißmann hat in den vom ihm verfaßten Band Leitbegriffe des Staatspolitischen Handbuchs eine Definition vorgelegt und darin vor allem einem Destruktionsentwurf eine Absage erteilt: daß Identität konstruierbar wäre:

Identität – ein Leitbegriff weiterlesen

Michael Paulwitz: Was sich ändern muß

SRG 150x112 Michael Paulwitz: Was sich ändern mußDie Wochenzeitung Junge Freiheit ist das unentbehrliche Mutterschiff all jener deutschen Konservativen, denen der Zeitgeist noch nicht das Rückenmark ausgesogen hat. Während sich nun die beliebte Rolle der Kassandra mitten auf der sinkenden Euro- und Deutschland-Titanic quasi wie von selbst spielt, ist es umso schwieriger, ein positives Gegenbild zu entwickeln. [weiter, noch 773 Wörter]

Michael Paulwitz: Was sich ändern muß weiterlesen

Wir selbst in Europa – Identitäre Notizen (1)

Fu21 128x130 Wir selbst in Europa   Identitäre Notizen (1)Wohin ist es verschwunden, das „Volk“, von dem nach unseren Verfassungen und Parteiprogrammen „alles Recht“ und „alle Staatsgewalt“ ausgehen soll? Der Demos hat sich in diesen Wochen der Finanzkrise und des „kalten Putsches“  allenfalls auf der Fanmeile gezeigt, und sein Kernpartikel, der mittelständische Bürger, blickt auf den ESM und ähnliche unbegreifbare Monstren wie das berühmte Kaninchen auf die Schlange.

Wir selbst in Europa – Identitäre Notizen (1) weiterlesen

Martin Lichtmesz: „Die Verteidigung des Eigenen“

Martin Lichtmesz‘ Essays sind ein Lesegenuss ersten Ranges. Es gibt nur wenige politische Essayisten in Deutschland, die die Lage der Nation in solcher Zuspitzung und zugleich solcher stilistischer Klasse auf den Punkt zu bringen verstehen.

Sein neues Buch, „Die Verteidigung des Eigenen. Fünf Traktate“, erschienen in der Reihe Kaplaken, enthält fünf seiner besten Essays: Martin Lichtmesz: „Die Verteidigung des Eigenen“ weiterlesen

Byron M. Roth: The Perils of Diversity

Rezension von Fjordman

Übersetzung: BeforeDawn

Der Originalartikel „Book Review: ´The Perils of Diversity´” ist am 7. 12. 2010 auf Gates of Vienna erschienen. Diese Übersetzung erschien zuerst heute im Counterjihad.

Byron M. Roth: The Perils of Diversity weiterlesen

Die Grenzüberschreitung

Als wir am vergangenen Samstag in Berlin gegen den politischen Schauprozess gegen Geert Wilders und für die Meinungsfreiheit in Europa demonstriert haben, speziell auch für unser Aller Recht, den Islam zu kritisieren, da war weniger die geringe Teilnehmeranzahl ernüchternd – meine Güte, unsere islamischen Freunde werden mit den ihnen eigenen Unsitten noch ganz von alleine dafür sorgen, dass der Protest gegen die Islamisierung Deutschlands zur Massenbewegung anschwillt.

Die Grenzüberschreitung weiterlesen