Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

68er

Nach Gerold Becker ist ein weiterer Zeitgeist, ein weiterer Guru der alt68er Linksschickeria tot.  Otto Mühl, verurteilter Missbraucher und psychisch gestörter “Aktionskünstler” ist im Greisenalter   gestorben. Mühl gründete die AAO-Kommune, verbrämte sein persönlich geschaffenes Reich mit pseudopsychologischem Geschwätz,  führte es diktatorisch, quälte die Kommunenmitglieder via Psychoterror  und missbrauchte dabei auch Kinder und Jugendliche sexuell . 1991 verurteilte das Landgericht Eisenstädt Mühl zu sieben Jahren Haft. Nach seiner Entlassung gründet der vorbestrafte Kinderschänder erneut eine Kommune im portugisischen Faro.  Viele aus der “kunstschaffenden” Szene hofierten den  kranken Mann weiter – man kennt diese Mischung aus Unterwürfigkeit, stuppender Blödheit  und handfestem  Eigennutz  schon aus der Causa Odenwaldschule. […]

Weiterlesen

Es wäre falsch, diesen Artikel eine Rezension zu nennen, weil Lissons Buch zu denen gehört, aus denen man nur zu zitieren braucht. Eine Rezension erübrigt sich dann.

Weiterlesen

„Warum glaubt ihr, sind Leute wie Alice Schwarzer, Giordano oder Broder auf unserer Seite? Dieselben Menschen, die unsere Gesellschaft jahrelang sturmreif geschossen haben? Weil sie Deutschland lieben und eine “konservative” Gesellschaft wollen? Nein! Die sind ins islamkritische Lager gewechselt, weil der Islam die atheistische, links-liberale, entmannte, kunterbunt-infantile Sozialstaatsgesellschaft bedroht, die die 68er erichtet haben, und zwar mehr, als wir “Rechten” es je könnten! Was diese “Paladine” zu uns getrieben hat ist die uralte Angst aller abgelebten Bonzen: dass ihr Regime zusammenbrechen und sie ihren eigenen Kerker kennenlernen könnten. Und jetzt navigieren sie halt zwischen den Polen: den Islam mögen sie nicht, aber nach A auch B sagen und ein “Rechter” werden, dass wollen und können sie genauso wenig. Stattdessen schließen sie faule Kompromisse, glauben an den Euroislam ohne Islamismus und dass die multikulturelle Gesellschaft schon noch funktionieren wird, wenn man ihre ärgsten Triebe stutzt.“

Weiterlesen

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
kurtagic warum konservative immer verlieren Kurtagic: Warum Konservative immer verlieren
Neueste Kommentare
Kommentatorenregistrierung
Wer sich registrieren möchte, um kommentieren zu können, schicke mir bitte unter Kontakt eine kurze Mitteilung mit dem gewünschten Benutzernamen. Das Benutzerkonto wird dann so schnell wie möglich eingerichtet. Dieses Verfahren ist aus Sicherheitsgründen erforderlich.