Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

Konservatismus

Der bekannte konservative Historiker Stefan Scheil hat vor zwei Wochen im Blog der Jungen Freiheit unter dem Titel „Das Kreuzzugs-System“ einen Artikel publiziert, in dem er – als „Anwalt der Gegenseite“ – eine Reihe von Anklagen eines hypothetischen Moslems referiert, die dieser dem Westen bzw. dem Christentum „entgegenhalten“ „könnte“. Die Reaktionen aus der islamkritischen Szene kamen prompt, und sie waren scharf und bissig […]

Weiterlesen

Mitreißende Aktionsformen, stimmungsvolle Selbstinszenierungen, knackiges „Image“-Design und einprägsame Symbole sind zwar wichtige Elemente für den Erfolg einer politischen Bewegung – darüberhinaus sollte aber die inhaltliche Kontur nicht vernachlässigt werden. Während die „identitären“ Ableger in Deutschland und Österreich noch auf der Suche sind, haben die französischen Vorbilder ihre Positionen recht gut durchdacht.[weiter, noch 1,998 Wörter]

Weiterlesen

In einem abschließenden Gespräch in Orange, unmittelbar nach dem Ende des Kongresses, fragte mich Jean-David Cattin, wie ich die Chancen für eine identitäre Bewegung in Deutschland einschätzte. Er setzte, bevor ich antwortete, gleich nach und teilte mir seine eigene Einschätzung mit – wobei er sich als realistisch informierter Beobachter der deutschen „Szene“ präsentierte.

Weiterlesen

Ein paar Hintergründe zu der „Convention Idéntitaire“ in Orange von letztem Wochenende. Die kleine Stadt im südfranzösischen Bezirk Vaucluse ist seit 2009 Schauplatz der alljährlichen Gipfeltreffen der Gruppierung „Bloc Idéntitaire“, die nun ihr zehnjähriges Bestehen feierte. Ermöglicht wird dies durch den rechtskonservativen Bürgermeister Jacques Bompard, der die Stadt seit 1996 regiert.

Weiterlesen

Quotenqueen schreibt:

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Pro-Köln im Kölner Stadtrat, der frühere CDU-Funktionär Jörg Uckermann, wurde heute Nachmittag verhaftet und befindet sich auf dem Weg in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, Sitzungsgelder der Stadtverwaltung falsch abgerechnet zu haben. Im Gegensatz zum Totschlagen von Asiaten auf dem Berliner Alexanderplatz ist das ein Haftgrund in Deutschland – so fern man in der falschen Partei engagiert ist.

Weiterlesen

Wenn sich unsere Studie zum Bildungskollaps in Deutschland so großer Nachfrage erfreut, so hat das vor allem einen Grund: Das Thema „Bildung“ betrifft jeden. Für die Institution „Schule“ trifft das in ganz besonderem Maße zu: Jeder hat eine Schule besucht und kann auf eigene Erfahrungen verweisen. Fast jeder kennt jemanden, der aktuell die Schule besucht, sei es als Schüler oder Lehrer. Und viele haben Kinder, denen das noch bevorsteht. Und jedem ist instinktiv klar, daß Mißstände in dieser grundlegenden Institution verheerende Folgen haben müssen.

Weiterlesen

Felix Krautkrämer schreibt im Blog der Jungen Freiheit:

Was haben der Volkstrauertag und der von einer Gruppe Türken auf dem Alexanderplatz totgetretene Jonny K. miteinander zu tun? Die Antwort ist ebenso simpel wie kurz: Gar nichts.

Weiterlesen

Soeben bin ich im Blog der Jungen Freiheit über einen Artikel von Felix Krautkrämer gestolpert, in dem dieser sich naserümpfend die Absicht der Partei „Die Freiheit“ auslässt, am Volkstrauertag der deutschen Opfer von Ausländergewalt zu gedenken. Zu den Hauptrednern auf dieser Veranstaltung gehören unter anderem Felix Menzel und ich.

Weiterlesen

Der Konservative kann sich konformistisch verhalten: So könnte man meinen, Konservatismus und Konformismus seien miteinander identisch. Doch diesem Schluß widerspricht die Tatsache, daß der Konservative ebenso in einen Gegensatz zu den Konformisten geraten kann, gerade in unserer Zeit, denn was heute – nach Vorgabe der Politischen Klasse – als gesellschaftlich akzeptabel gilt, ist alles andere als konservativ. Man erinnere sich des Falles Buttiglione: Der italienische Politiker konnte 2004 nicht EU-Komissar werden, da er mit seinem Verständnis von Ehe, Familie, Moral und Sünde der gegenwärtig auch im EU-Parlament verbreiteten Homosexuellenideologie nicht gerecht zu werden vermochte. Wer sich heute konformistisch verhält, ist also überhaupt nicht konservativ; das Umgekehrte gilt entsprechend.

Weiterlesen

von Götz Kubitschek

Am kommenden Wochenende nehmen Martin Lichtmesz und ich an einem Kongreß des französischen „Bloc Identitaire“ in Orange teil. Der Kongreß ist seit langem geplant und hat durch die Moschee-Besetzung der Gruppe „Génération Identitaire“ eine besondere, geradezu elektrisierende Aufladung erfahren. Wir fahren dorthin, um das Auftreten, die Organisationsform, die Dynamik und die Stoßrichtung des „Bloc“ kennenzulernen und an dem abzugleichen, was wir in Deutschland machen. und noch machen könnten

Weiterlesen

In die geradezu aufschäumende Diskussion über die Identitären Bewegungen sollte Präzision eingespeist werden. Die derzeit fast fiebrig suchende Dynamik an sich ein Kennzeichen von Kraft, und wie selbstverständlich setzt sich der Begriff „Identitär“ als Sammlungsbegriff und Impuls durch. Was ist „Identität“? Karlheinz Weißmann hat in den vom ihm verfaßten Band Leitbegriffe des Staatspolitischen Handbuchs eine Definition vorgelegt und darin vor allem einem Destruktionsentwurf eine Absage erteilt: daß Identität konstruierbar wäre:

Weiterlesen

Martin Lichtmesz hat vor einigen Tagen die identitäre Bewegung vorgestellt. Besonders bemerkenswert finde ich die Bild- und Symbolsprache der Identitären, die das Zeug hat, sich gleichzeitig in mehreren Ländern Europas zu etablieren.

Weiterlesen

Da sich anläßlich der Trauung zweier sich im Afghanistan-Einsatz befindlichen Soldaten (wobei es sich nicht um eine Schwulenehe handelt) auf der Seite der Jungen Freiheit eine Debatte über die Eignung von Frauen für den Kampfeinsatz und die Folgen der Anwesenheit von Frauen für die Kriegführung entsponnen hat, sei hier nochmals auf die fast schon legendäre Studie des IfS zum Thema verwiesen:

Weiterlesen

Die Kontroverse mit pi-news und seinen strammeren Aktivisten hat mir wieder einmal gezeigt, wieviel Schutt noch auf dem „besetzten Gelände“ der deutschen Seele liegt. In einem 2010 erschienenen Kaplakenbändchen habe ich mich an einer Art Archäologie der (Film-)Bilder versucht, die den Blick auf unsere Geschichte und Identität prägen und zum Teil auch verstellen.

Weiterlesen

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
kurtagic warum konservative immer verlieren Kurtagic: Warum Konservative immer verlieren
Neueste Kommentare
Kommentatorenregistrierung
Wer sich registrieren möchte, um kommentieren zu können, schicke mir bitte unter Kontakt eine kurze Mitteilung mit dem gewünschten Benutzernamen. Das Benutzerkonto wird dann so schnell wie möglich eingerichtet. Dieses Verfahren ist aus Sicherheitsgründen erforderlich.