Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

Medienkritik

Jürgen Elsässer hat heute in einem offenen Brief nicht nur die Haltung des AfD-Vorsitzenden Lucke, sondern auch des ihm sekundierenden JF-Chefredakteurs Dieter Stein zur Frage von Sanktionen gegen Russland scharf kritisiert: Weiterlesen

Am vorvergangenen Montag sendete die ARD – erstaunlicherweise - einen Beitrag, der eine der meistverbreiteten Sprechblasen des BRD-Sprechs aufs Korn nimmt, nämlich den berüchtigten “Fachkräftemangel”: einen angeblichen oder vermeintlichen Missstand, mit dem es sich aber für die jammernde Wirtschaft durchaus verträgt, hochqualifizierte und erfahrene deutsche Fünfzigjährige ebenso als Bewerber abzulehnen wie hochqualifizierte und motivierte deutsche Universitätsabsolventen, und dies keineswegs im Ausnahmefall.

Weiterlesen

Angesichts der unerträglichen, kriminellen Bösartigkeit, mit der die westlichen Medien versuchen, die Völker Europas in eine Kriegspsychose gegen Russland zu treiben, erlaube ich mir einige kurze Anmerkungen:

Erstens: Die Ukraine-Krise ist inszeniert. Der Putsch gegen die Regierung war von den einschlägig spezialisierten regierungsnahen Stiftungen aus den USA organisiert und finanziert worden. Diejenigen üblichen Verdächtigen, die jetzt reflexartig das Wort „Verschwörungstheorie“ hecheln, möchte ich darauf hinweisen, dass die Beteiligten sich selbst ihrer Beteiligung rühmen. (Nebenbei gesagt, gehört das Wort „Verschwörungstheorie“ mittlerweile zu den klassischen Nebelwörtern des BRD-Sprechs, eines Idioms, dessen einzige Funktion die systematische Lüge ist.)

Weiterlesen

Osimandia schreibt in As der Schwerter unter anderem:

[...] Tatsächlich ist die offizielle Version nicht nur in einem oder ein paar wenigen Punkten geradezu grotesk unglaubhaft, sondern in sehr vielen. Die Argumente der so genannten Debunker, d.h. von Leuten, die sich gegen die Skeptiker wenden, sind lächerlich, und wenn Sie darauf achten, werden Sie auch den Unterschied im Tonfall feststellen: 9/11-Skeptiker sind überwiegend sachlich und stützen sich auf Logik und Naturwissenschaft. Debunker sind meist aggressiv und stützen sich auf emotionales Unter-Druck-Setzen, z.B. “Es ist eine Verhöhnung der Opfer, an der offiziellen Version zu zweifeln.” Wie lächerlich ist das denn? Es ist keine Verhöhnung der Opfer sondern eine Würdigung, wenn man sich dafür interessiert, wer sie ermordet hat, und Angehörige sehen das ganz genauso [...]

Weiterlesen

Alle europäischen Medien und alle europäischen Regierungen sind sich einig: Der türkische Ministerpräsident Erdogan ist ein brutaler Diktator, der auf das eigene Volk schießt. So ungefähr, wenn auch mit Abstufungen, lautet der Tenor der politischen Stellungnahmen, mit denen wir seit einer gefühlten Ewigkeit bombardiert werden. Es scheint niemanden zu geben, der diese Auffassung hinterfragt, und niemanden, der gewisse Merkwürdigkeiten sowohl in den Ereignissen selbst als auch in der darauf bezogenen Berichterstattung wahrnimmt.

Weiterlesen

, was eh längst jedem denkenden Menschen klar war, der hin und wieder seinen eigenen Kopf gebraucht, statt ihn von ARD und ZDF oder hurramilitaristischen Printpriestern der NATO-Kirche des einzig Guten und Rechten als Toilette für informationelle Notdurft missbrauchen zu lassen: Natürlich ist da etwas ganz gehörig faul.

Weiterlesen

Zu den deprimierendsten Aspekten des Lebens im politisch korrekten Europa gehört, dass es nicht mehr möglich ist, eine Satire zu schreiben, die nicht in kürzester Zeit von der Wirklichkeit übertroffen würde. Das, was sich zur Zeit in Amsterdam abspielt, hätte wohl niemand auch nur als Satire zu schreiben gewagt; ich versichere aber, dass es sich weder um eine Satire noch um einen verfrühten Aprilscherz handelt:

Weiterlesen

Das Nachrichtenmagazin Zuerst! ist ein rechtsalternatives Medium, vor dessen Lektüre unsere selbsternannten Volkspädagogen im Dienste des Establishments immer besonders händeringend warnen, weil es – na, was wohl? – „rechtsextrem“ sei. Solche Warnungen muss man aus zwei Gründen als Empfehlungen lesen:

Weiterlesen

Über neunzig einstweilige Verfügungen erwirkt der schweizer Wettermoderator Jörg Kachelmann gegen die Medienhetze diverser Zeitungsblätter – dutzende davon sind abgebildet im Anhang des neuen Buchs [.„Recht und Gerechtigkeit. Ein Märchen aus der Provinz“ ] mit dem das Ehepaar Kachelmann in … Weiterlesen →

Weiterlesen

Die Meldung der bankrotten Frankfurter Rundschau ist falsch: Gegen das katholische Onlineportal kath net. oder auch Roland Noé ermittelt die Staatsanwaltschaft nicht – das hat die Staatsanwaltschaft Berlin am Montag Vormittag gegenüber kath.net bestätigt. Kath.net hat rechtliche Schritte gegen die … Weiterlesen →

Weiterlesen

2010 flog der groß angelegte Betrug beim Kinderkanal KiKa auf: 8,5 Mio Euro hat sich Produktionsleiter Marco K. in die eigene Tasche gestopft, dank tatkräftiger Mithilfe. Der fünfte Fall von Korruption und Betrug bei ARD und ZDF. Nicht Einzelfälle sondern System, urteilt Medien-Autor Hans-Peter Siebenhaar. Ein System von Intransparenz, Vetternwirtschaft, Korruption und Arroganz als Teil einer Unternehmenskultur. Weiterlesen →

Weiterlesen

In Frankfurt hat sich eine recht undurchsichtige Geschichte abgespielt: Derege Wevelsiep, ein äthiopisch-stämmiger Deutscher, behauptet, im Zuge einer Fahrkartenkontrolle von Polizisten misshandelt worden zu sein. Vier Polizisten und vier Kontrolleure haben die Ereignisse anders in Erinnerung. Die Frankfurter Rundschau stört das wenig. Auf Basis der Darstellung des vermeintlichen Opfers hat das Sprachrohr der ortsansässigen Linken einen Feldzug gegen die Polizei gestartet. Blu-News exklusiv über ein durchschaubares Manöver: Das FR-Komplott. Weiterlesen

91 Prozent der Deutschen hätten Obama gewählt, kolportiert die BRD-MSM. Die Einschaltquoten zu den Wahlsendungen spiegeln diese angebliche Begeisterung der Deutschen für die “Wahl nach Farben” nicht wieder: ARD und ZDF sendeten fast ins Leere. Selbst Fersehkonsumenten, die um diese … Weiterlesen →

Weiterlesen

1. Nach über zwei Jahrzehnten Wartezeit wird an diesem Mittwoch im Berliner Tiergarten, nur einen Steinwurf vom Bundestag entfernt, das Denkmal für die im Holocaust ermordeten Sinti und Roma eingeweiht, meldet das ehemalige Nachrichtenmagazin Spiegel. Keine Opfer zweiter Klasse  Das … Weiterlesen →

Weiterlesen

Leider – muß ich sagen – ist eine meiner Hoffnungen immer noch nicht gestorben: eines Tages auf ein Film-Team zu stoßen, daß der Differenzierung nicht nur fähig ist, sondern auch Willens, es sich selbst und den Zuschauern nicht allzu leicht zu machen mit der Interpretation eines ihnen fremden Phänomens. Auf dem „zwischentag“ war der rbb – herausgekommen ist ein Scherbenhaufen.[weiter, noch 525 Wörter]

Weiterlesen

Spenden …

... sind willkommen.

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystemkleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
kurtagic warum konservative immer verlieren Kurtagic: Warum Konservative immer verlieren
41dR7dgQOLL._SL210_Hinz: Zurüstung zum Bürgerkrieg
Neueste Kommentare