Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

Amerika

Osimandia schreibt in As der Schwerter unter anderem:

[...] Tatsächlich ist die offizielle Version nicht nur in einem oder ein paar wenigen Punkten geradezu grotesk unglaubhaft, sondern in sehr vielen. Die Argumente der so genannten Debunker, d.h. von Leuten, die sich gegen die Skeptiker wenden, sind lächerlich, und wenn Sie darauf achten, werden Sie auch den Unterschied im Tonfall feststellen: 9/11-Skeptiker sind überwiegend sachlich und stützen sich auf Logik und Naturwissenschaft. Debunker sind meist aggressiv und stützen sich auf emotionales Unter-Druck-Setzen, z.B. “Es ist eine Verhöhnung der Opfer, an der offiziellen Version zu zweifeln.” Wie lächerlich ist das denn? Es ist keine Verhöhnung der Opfer sondern eine Würdigung, wenn man sich dafür interessiert, wer sie ermordet hat, und Angehörige sehen das ganz genauso [...]

Weiterlesen

„Im weltweiten Gewimmel der Funkwellen speichert die US-Regierung alle Signale, Befehle und Gespräche. Die National Security Agency (NSA), der geheimste aller Geheimdienste, lauscht rund um den Erdball und rund um die Uhr – auch in der Bundesrepublik.“  

Und weiter:

Die abgeschirmten Anlagen sind Knotenpunkte eines unsichtbaren Netzes, das die Bundesrepublik und den gesamten Erdball umspannt. Amerikas geheimster Geheimdienst, die National Security Agency (NSA), lauscht weltweit und rund um die Uhr, ganz besonders in der Bundesrepublik. Von alliierten Sonderrechten ermächtigt und durch Gesetze geschützt, von allzeit schußbereiten Sicherheitskräften bewacht, von kamerabestückten Stacheldrahtzäunen und elektronischen Schutzschilden umhüllt, hat sich die NSA zu einer Monsterorganisation entwickelt, die in einem politischen Vakuum weitgehend nach eigenem Gutdünken operiert.

Weiterlesen

Foschepoth, Schachtschneider, Bandulet, Schultze-Rhonhof u.a. wähnen sich vermutlich im falschen Film wenn sie die plakativen Empörungstiraden momentan amtierender Politiker hören. Amerikanische Geheimdienste bespitzlen im Auftrag des weißen Hauses ihr Protektorat Restdeutschland flächendeckend? Schon seit Anbeginn der berühmten [angeblichen] Stunde Null? Und lückenlos weiter nach der sogenannten “Wiedervereinigung”? Na sowas.

Weiterlesen

aus dem Blog “Vaterland”:

Der folgende Artikel ist im Original von Eigentümlich frei. Er ist bemerkenswert – nicht nur, weil er konsequent anders argumentiert, als die, die – wieder einmal – reflexhaft nach schärferen Waffengesetzen rufen, er ist interessant auch wegen der zusätzlichen Informationen aus anderen Ländern, geht es um Kriminalität im Allgemeinen und Amok im Besonderen.

Weiterlesen

Axel B.C. Krauss nimmt sich bei eigentümlich freider Medienhysterie um die amerikanischen Wahlen an und beleuchtet Hintergründe, die zu thematisieren unseren “unabhängigen”, “kritischen”, “investigativen”, “Qualitäts”- und “Intelligenz”-Medien niemals einfiele. Er schreibt unter anderem:

Weiterlesen

91 Prozent der Deutschen hätten Obama gewählt, kolportiert die BRD-MSM. Die Einschaltquoten zu den Wahlsendungen spiegeln diese angebliche Begeisterung der Deutschen für die “Wahl nach Farben” nicht wieder: ARD und ZDF sendeten fast ins Leere. Selbst Fersehkonsumenten, die um diese … Weiterlesen →

Weiterlesen

Einer Theorie zufolge, die in linken antiimperialistischen wie rechten antiglobalistischen Kreisen gleichermaßen populär ist, sind die USA so etwas wie der Handlanger ihrer “Israel-Lobby” und lassen sich in ihrer Nahostpolitik vor allem von den Interessen Israels leiten. Demnach haben wir uns Washington im Großen und Ganzen als Filiale Jerusalems vorzustellen; diese These wird nicht immer so grobschlächtig, sondern auch in differenzierter Form vertreten, aber allein das Schlagwort “Israel-Lobby” macht deutlich, worum es im Kern geht. Weiterlesen

Zusammenhang von Masseneinwanderung und Einkommensverteilung:

Von Dennis Mangan, übersetzt von Deep Roots, erstveröffentlicht in As der Schwerter, 20.06.2012. Das Original Spot the Correlation: Wealth vs. Immigration erschien am 16. Juni 2012 auf Mangan’s Adventures in Reaction.

Weiterlesen

Wirtschaftsspionage: Amerika hat Europa längst den Krieg erklärt: Bruni  Amann schreibt über die Veröffentlichung sensibler europäischer Wirtschaftsdaten in den USA unter anderem: ” (…) Ist die Schikane ausländischer Importeure durch amerikanische Behörden an sich schon ungerechtfertigt, dürfte es wohl keine intelligente Begründung geben für den Umstand, dass sämtliche Frachtpapiere öffentlich zugänglich sind. Der Einblick der Behörde sollte ausreichend sein, will man eine terroristische Bedrohung in Erwägung ziehen. Auch… Weiterlesen

Friederike Beck schreibt in ihrem Blog über den Fall Timoschenko unter anderem:

(…) Sitzt hier eine gänzlich Unschuldige völlig zu Unrecht im Gefängnis? Wer weiß eigentlich noch, was Recht und Unrecht ist in diesem abscheulichen Kampf um Geld und Macht? Doch wie es scheint, könnte es jetzt erst richtig ernst um Timoschenko werden. Denn am 10. Mai ließ der ukrainische Generalstaatsanwalt Renat Kuzma in Brüssel mit folgender Meldung an die Presse aufhorchen:

Weiterlesen

Judith schreibt in ihrem Blog “Vaterland“:

Im Dezember 2008  meldete die Dailymailden Fund von Munition im Wrack der Lusitania – darunter rund vier Millionen 303-Patronen des US-Herstellers Remington. Dies bestätigt die Argumentation der Deutschen Admiralität und entlarvt die Lüge des damaligen Empires.

Weiterlesen

Martin Lichtmesz seziert in sezession.de Kewils PI-Attacke auf die Junge Freiheit, die es gewagt hatte, die offizielle Darstellung des 11. September zu bezweifeln und sich damit der Unbotmäßigkeit gegenüber unseren amerikanischen Freunden schuldig zu machen (wenigstens ein Thema, bei dem Kewil Hand in Hand mit Angela Merkel wandelt):

Weiterlesen

“Der amerikanische Western der 50er, 60er Jahre schuf den ‘amerikanischen Helden’ mit Wirklichkeitsanspruch, der so ein ganz anderer ist als der europäische Held. Seitdem produziert Hollywood unzählige Filme, in denen immer das gleiche Schema abgerollt wird: ein einzelner oder eine kleine Gruppe von maximal zehn Mann, mit irgendeiner Mission betraut, die dem ‘Guten’ auf der Welt siegen hilft, bekämpft den bösen Feind und tötet dabei fast spielerisch und beinahe ohne eigene Verluste Hunderte von Indianern, Japanern, Deutschen, Vietnamesen, Russen oder Arabern, die generell als Trottel dargestellt werden. — Welchen Komplex wollen die Amerikaner damit kompensieren? Etwa den, daß sie bis heute in jedem Krieg, den sie führten, dem Feind an Material und Personal mindestens fünf- bis zehnfach überlegen sein mußten, um einen Sieg zu erringen? Daß es diese kleinen,kampfkräftigen Verbände, die sich gegen einen weit überlegenen Gegner behaupteten, überall bei den Feinden gab, aber eben nicht bei den Amerikanern, weshalb sie in Hollywood nachholen müssen, was die Realität ihnen verweigert hat?”

Weiterlesen

Spenden …

... sind willkommen.

contaxe_logo
Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystemkleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
Lichtmesz 28_die-verteidigung-des-eigenenjpg_285x255Lichtmesz: Die Verteidigung des Eigenenkurtagic warum konservative immer verlieren Kurtagic: Warum Konservative immer verlieren
41dR7dgQOLL._SL210_Hinz: Zurüstung zum Bürgerkrieg