Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

…ist Thema meiner Kolumne in der soeben erschienenen neuen Ausgabe der „Zuerst!“:

zuerst-8-9-2015Die Ablösung Bernd Luckes war für seine Partei ein Befreiungsschlag, für ihn selbst und für seinen publizistischen Doppelgänger Dieter Stein jedoch eine Blamage. Der Chefredakteur der Jungen Freiheit (JF) hatte Luckes Illusionen geteilt und ihm sein Blatt unter flagranter Mißachtung journalistischer Schamgrenzen als Kampfblatt für seinen Grabenkrieg gegen die Mehrheit der eigenen Parteimitglieder zur Verfügung gestellt…

Zum Weiterlesen bei zuerst.de hier klicken.

 

Weitere Themen: Die Invasion der Afrikaner, ein Interview zum selben Thema mit Michael Klonovsky, eine sehr aufschlussreiche Reportage über den Verlauf des AfD-Parteitags… Ich werde jetzt hier kein Inhaltsverzeichnis präsentieren, kauft sie euch einfach, es lohnt sich allemal!

Eine Antwort auf Der Befreiungsschlag der AfD…

  • aus einem Leserbrief:

    „Wird Petry erpresst? Wie man die AfD kaltstellen kann

    Haben Sie etwas davon vernommen, daß Bernd Lucke, H.O. Henkel oder Frauke Petry sich vor oder nach der AdD-Gründung für potentielle, angebliche oder auch tatsächlichem Rassismusopfer eingesetzt hätten?
    Komisch, ich auch nicht.

    Finden Sie es daher nicht auch merkwürdig, mit welcher Vehemenz die drei genannten Protagonisten sich plötzlich als Prediger der Gleichheit aller Menschen einsetzen, jener Ideologie und Utopie also, welche die Voraussetzung für einen globalen Einheitsstaat und eine globalen Freihandelsordnung ist, wie sie von den Systemeliten von CDU bis Goldman Sachs gewünscht wird? Glauben Sie, dass sich H.O. Henkel vom kalten IBM-Manager zu einem Pestalozzi aller Menschen dieser Welt gewandelt hat, der jetzt gegen böse Schurken kämpft?

    Ist es nicht merkwürdig, dass der SPRINGER-Konzern die Behörden mit bloßen und im prinzip leeren Behauptungen zu einer wahren Hexenjagd gegen den ESM-Kritiker und vetoberechtigten Bundespräsidenten Christian Wulff bis hin zu seinem beruflichen Tod und seiner Ehescheidung anstiften konnte, während Frauke Petry hingegen in Sachen Insolvenzverfahren nicht behelligt wird, obwohl dieses deutlich mehr Stoff – und sei es bloß Stoff für Verleumdungen – bietet, um die Bundesverdienstkreuzträgerin Petry kalt zu stellen?

    Andersrum gefragt: Wie lässt sich die AfD aus Sicht des Kartells als Opposition ausschalten? Durch Vorwürfe gegen abweichende Meinungen, die das Volk aber aufgrund immer dringlicher werdenden Tatsachen mehr und mehr kalt lassen müssen oder durch Erpressung der Parteivorsitzenden mit einer Übereinkunft durch Stillschweigen, also einem Deal für weitgehende und unnötige politische Zugeständnisse, die andere nicht zu machen bereit wären?

    Eine solche Alternative wäre keine – zumindest nicht für Deutschland.“

Schreib einen Kommentar

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
kurtagic warum konservative immer verlieren Kurtagic: Warum Konservative immer verlieren
Neueste Kommentare
Kommentatorenregistrierung
Wer sich registrieren möchte, um kommentieren zu können, schicke mir bitte unter Kontakt eine kurze Mitteilung mit dem gewünschten Benutzernamen. Das Benutzerkonto wird dann so schnell wie möglich eingerichtet. Dieses Verfahren ist aus Sicherheitsgründen erforderlich.