Nicht nachäffen: Freischütz in Mannheim

 Nicht nachäffen: Freischütz in MannheimEs kommt vor, daß der pater familias den Kindern und der Hausherrin verkündet, er habe nun wieder ausreichend Bücher verkauft. Man dürfe über Möglichkeiten gesellschaftlicher Teilhabe nachdenken. Ein kakophones Stimmengewirr pflegt sich zu erheben: McDonald! Cinemaxx! Einkaufscenter! Es ist wie immer: Bald obsiegt die melancholische Altstimme des zweitältesten Fräuleins. Sie hat den längsten Atem. Sie hat „Oper!“ gerufen, aus Herzenstiefen: also Oper.[weiter, noch 1,689 Wörter]


Ellen Kositza auf Sezession im Netz
Kategorie(n): Nicht kategorisiert
Schlagwörter: , ,
1,751 Wörter | Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.