Die Frankfurter Schule 4: Adorno

von virOblationis Es muß für den Frankfurter Privatdozenten Adorno einer Offenbarung gleichgekommen sein, Horkheimers entstehende Kritische Theorie kennenzulernen: Die Ablehnung alles Bestehenden als philosophische Lehre, die sich von der Welt nicht abwendet! – Während dies für Horkheimer mehr eine Wendung gegen die zu seiner Gegenwart herrschenden Verhältnisse darstellte, zu der er den Marxismus benutzte, ohne […]

Zum Originalartikel

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Die Frankfurter Schule 4: Adorno“

  1. Adorno war „nicht dumm“, aber an der Schilderung seines Charakters kann man shen, dass auch in ihm das wurzellose Böse steckte (Hannah Arendt). Das hat ihn auf seinem Niveau zum totalitären Denken geführt. Primitive Naturen landen äquivalent bei der Antifa. Das ist das Übel dieser Erde, für das eine Kontrolle gefunden werden müßte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*