Anmut sparet nicht noch Mühe …

ddr lieder 133x130 Anmut sparet nicht noch Mühe …So begann die Kinderhymne von Brecht und Eisler, die mancher Illusionist der kurzlebigen Nachwende-DDR gern als richtige, eigentliche zugewiesen hätte.  Zur DDR mußte man ein persönliches Verhältnis haben. Notgedrungen, zwangsläufig, wohl oder übel. Sie zwang einen hinein und drängte sich einem unweigerlich sehr distanzlos auf. Mit Hartmut König forderte sie wie eine eifersüchtige Frau permanent: „Sag mir, wo du stehst!“[weiter, noch 921 Wörter]


Heino Bosselmann auf Sezession im Netz
Kategorie(n): Ewiggestriges, Gestern
Schlagwörter: , , , , , ,
980 Wörter | Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.