Stalins Tod und das historische Gedächtnis

Workuta 150x112 Stalins Tod und das historische GedächtnisZum sechzigsten Todestag von Josef Stalin und der darauf folgenden allmählichen Auflösung des GULag-Systems erschien in der taz ein recht interessanter Artikel, der unter anderem die Frage nach den Bedingungen und dem Sinn des kollektiven historischen Gedächtnisses aufwirft.[weiter, noch 1,556 Wörter]

Martin Lichtmesz auf Sezession im Netz
Kategorie(n): Gestern, Revisionen
Schlagwörter: , , , , , , , , , ,
1,594 Wörter | Keine Kommentare

Zum Originalartikel: Stalins Tod und das historische Gedächtnis

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Stalins Tod und das historische Gedächtnis“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*