Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

[Statt wie üblich nur die Einleitung zu zitieren und dann zu verlinken, zitiere ich diesmal die Kernsätze aus Felix Menzels Artikel über die identitäre Bewegung. Fettgedruckt die Sätze, auf die es mir besonders ankommt!]

Bei diesen Identitären der Basis beeindruckt mich, daß es sich um völlig neue Leute handelt, die bisher in rechten Kreisen (Vertriebenenverbände, Burschenschaften, Publikationen, intellektuelle Projekte, Parteikreise, „Nationaler Widerstand“) nicht anzutreffen waren:

    Die Identitären sind im Schnitt allerhöchstens Anfang 20.
    Sie verfügen über keine intellektuelle Vorbildung. Die Gymnasiasten und Studenten sind in der Unterzahl.
    Ihr politisches Interesse wurde in vielen Fällen erst in den letzten Monaten geweckt.
    Erfahrungen im politischen Haifischbecken sind Mangelware.
    Der Schritt von der Virtualität in die Realität ist für diese Generation keine Selbstverständlichkeit, sondern bedarf der Überwindung.

Wer für sich entschieden hat, aktiv zu werden, wirkt viel entschlossener und angriffslustiger als die üblichen Konservativen und Rechten. Aus diesem Grund gestaltet sich auch ein Aufeinandertreffen von belesenen Neuen Rechten und tatendurstigen Identitären als sehr spannend. Der Identitäre interessiert sich nicht für die theoretische Herleitung eines legitimen Widerstands. Er fragt direkt nach der praktischen Relevanz des neurechten Denkens:

1. Welcher Probleme müssen wir uns als Identitäre annehmen?
2. Was können wir hier vor Ort tun?
3. Wie sollen wir es ganz konkret angehen?
4. Wer macht mit?

Wenn die Neue Rechte beweisen will, daß ihr Denken keine „intellektuelle Selbstbefriedigung“ ist, muß sie diese Fragen mit jeweils einem Satz beantworten können.

[Zum Originalartikel]

Schreib einen Kommentar

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
kurtagic warum konservative immer verlieren Kurtagic: Warum Konservative immer verlieren
Neueste Kommentare
Kommentatorenregistrierung
Wer sich registrieren möchte, um kommentieren zu können, schicke mir bitte unter Kontakt eine kurze Mitteilung mit dem gewünschten Benutzernamen. Das Benutzerkonto wird dann so schnell wie möglich eingerichtet. Dieses Verfahren ist aus Sicherheitsgründen erforderlich.