Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

Der niederländische Fußballverband hat nach der Prügelattacke auf einen Linienrichter, der später seinen Verletzungen erlag, vor Panikmache gewarnt. „Wir haben 32.000 bis 33.000 Spiele am Wochenende. Sie können sich vorstellen, daß sich da hier und da mal jemand daneben benimmt, … Weiterlesen

Weiterlesen bei „Vaterland“: hier klicken!

Print Friendly, PDF & Email

Eine Antwort auf Alles unter Kontrolle

  • ich suche freiwillige, die mithelfen, eine interaktive google-karte zu erstellen, die den deutschen vor Augen führt, wie weit die Ghettoisierung in Deutschland bereits vorangeschritten ist. Besonders NRW wird bereits von Roma und anderen Asozialen Migranten überschwemmt. Weiter kann man auch Real-Löhne und andere Dinge aufzeigen. Man kann auch zeigen, in welchen Virteln Leute, wie Claudia Roth, IM Erika und andere Leute wohnen. Also diejenigen, die das Chaos anrichten, sich selbst aber schön fein raushalten.

    Ich halte das deshalb für imminent wichtig, weil: „AUS DEN AUGEN, AUS DEM SINN“, aber „In die Augen, in den Sinn.“ Niemand muss deshalb Nationalzeitung lesen. Hierurch wird eine wichtige Hemmschwelle abgebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung! Vor Eingabe Captcha lösen! *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
Kommentare

Die Kommentarfunktion ist bis auf Weiteres deaktiviert. Normalerweise weise ich auf Facebook und VK.com auf meine Artikel hin. Dort kann auch kommentiert werden. (A propos: Wer noch nicht bei VK ist, sollte sich dort registrieren, da auf Facebook zunehmend die Zensur um sich greift.)