Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

longo 78x130 Davide Longo: Der aufrechte Mann   eine RezensionDie Szene erinnert an die Tat Gaius Mucius Scaevolas, der als Gefangener des Etruskerkönigs Porsenna vor dessen Augen seine Hand in der Flamme einer Fackel verbrennen ließ, um seine Entschlossenheit zu demonstrieren. Porsenna brach daraufhin die Belagerung Roms ab. Davide Longos Hauptperson Leonardo befreit sich indes mit vier Hieben: Mit dem ersten hackt er sich den Daumen ab, mit dem zweiten Zeige- und Mittelfinger, mit dem dritten und vierten die restlichen Finger und die verstümmelte Hand.

[weiter, noch 708 Wörter]

Götz Kubitschek auf Sezession im Netz
Kategorie(n): Lesefrüchte, Schönes
Schlagwörter: , , , ,
784 Wörter | Keine Kommentare

Zum Originalartikel: Davide Longo: „Der aufrechte Mann“ – eine Rezension

Schreib einen Kommentar

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
kurtagic warum konservative immer verlieren Kurtagic: Warum Konservative immer verlieren
Neueste Kommentare
Kommentatorenregistrierung
Wer sich registrieren möchte, um kommentieren zu können, schicke mir bitte unter Kontakt eine kurze Mitteilung mit dem gewünschten Benutzernamen. Das Benutzerkonto wird dann so schnell wie möglich eingerichtet. Dieses Verfahren ist aus Sicherheitsgründen erforderlich.