Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

Geht es um die Verlautbarungen und Statements der von den Medien als “Syrische Opposition” apostrophierten, sind die Lohnschreiber westlicher Redaktionsstuben mehrheitlich unkritisch gegenüber dem politischen Hintergrund und den Quellen. Charlie Skelton publiziert in The Guardian einen faktengesättigten Artikel – einen, beidem man danach tatsächlich besser informiert ist. Einen über die politischen Wurzeln des Bassma Kodmani, Ausama Monjad und Radwan Ziadeh.

Weiterlesen bei „Vaterland“: hier klicken!

Print Friendly, PDF & Email

Eine Antwort auf Wer genau ist eigentlich die “Syrische Opposition”?

  • Ein bisschen OT und dann doch wieder nicht:
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/syrien-und-ihr-denkt-es-geht-um-einen-diktator-11830492.html

    An sich schon ein hervorragender Artikel und da der werte Herr Springer in der Sezession, vor ein paar Monaten erst, die Neue Rechte dazu angehalten hat sich mit „Geopolitik“ zu befassen, grenzt es fast an ein Wunder, dass dieser Beitrag in der „rechten Blogszene“ noch nicht die Runde macht.

    Kaum zu Glauben, dass dieser Prof. Kraus mit solch einer Meinung eine Professur in Deutschland bekleidet.

    Man könnte fast wieder eine höhere Meinung von der Faz haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung! Vor Eingabe Captcha lösen! *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
Kommentare

Die Kommentarfunktion ist bis auf Weiteres deaktiviert. Normalerweise weise ich auf Facebook und VK.com auf meine Artikel hin. Dort kann auch kommentiert werden. (A propos: Wer noch nicht bei VK ist, sollte sich dort registrieren, da auf Facebook zunehmend die Zensur um sich greift.)