Flaggengefahr: EM-Nachtag

keinefahne Flaggengefahr: EM Nachtagvon Jakob Altenburg

Wenige Stunden vor dem Halbfinale gegen Italien und einen Tag vor der Verabschiedung des ESM-Vertrags im Bundestag veröffentlichte die Süddeutsche an oberster Stelle ihrer Online-Ausgabe folgende Gefahrenmeldung: „Party-Patriotismus ist Nationalismus“. Später schob man den Artikel ins Ressort Wissen Gesundheit ab.

[weiter, noch 754 Wörter]

Gastbeitrag auf Sezession im Netz
Kategorie(n): Erbe, Gestern
Schlagwörter:
797 Wörter | Keine Kommentare

Zum Originalartikel: Flaggengefahr: EM-Nachtag

Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken zu „Flaggengefahr: EM-Nachtag“

  1. Die allzeit gleichen bösartigen, (selbst)haß- und (selbst)verachtungserfüllten Aufrufe zu Selbsthaß und Selbstverachtung, verkleidet als Apell an edle „Weltoffenheit“.
    Und diese Wanzen tragen Doktoren-, gar Professorentitel. Die Wichser.

  2. Ich bin immer wieder überrascht wie viele deutsche Professoren und Gelehrte es in Deutschland gibt, deren höchste Virtuosität und Expertise darin besteht das Wesen des Deutschen in seinem innersten zu ergründen, zu sezieren und ans Licht zu zerren, nur damit die Welt erführe, daß die Pforten zum Paradies auf Erden auf ewig geschlossen bleiben werden, solange das Böse in Form des Deutschen noch existiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

<strong>Achtung! Vor Eingabe Captcha lösen!</strong> *

*