Eurokrise: Die Putschisten Österreichs

Die ESM-Gegner kommen sich dieser Tage wohl vor wie die Pioniere in der von Indianern umzingelten Wagenburg, hoffend, daß sie die Kavallerie, etwa aus Karlsruhe, in letzter Sekunde retten werde. Die Zeit eilt davon, und man sieht Bundespräsident Gauck förmlich vor sich, wie er schon die Feder ansetzt zur finalen Unterschrift und jäh innehält. [weiter, noch 1,790 Wörter]

Martin Lichtmesz auf Sezession im Netz
Kategorie(n): Heute, Krise
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
1,844 Wörter | Keine Kommentare

Zum Originalartikel: Eurokrise: Die Putschisten Österreichs

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.