Überheblich und eitel

Willi Münzenberg, ein kommunistischer Meister der Propaganda und später Inhaber eines großen Medienimperiums, hatte  insbesondere die Intellektuellen im Visier – sie seien auf Grund ihrer Eitelkeit besonders leicht zu beeinflussen [ausführlicher zu Münzenberg siehe hier].  Der Mannheimer Historiker Jörg J. Bachmann kam zu einer ähnlichen Schlussfolgerung, als er analysierte, wie und warum ausgerechnet deutsche Intellektuelle der sowjetischen Heilsideologie anheimfielen. […]

Weiterlesen bei „Vaterland“: hier klicken!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

<strong>Achtung! Vor Eingabe Captcha lösen!</strong> *

*