Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

Kam dem täglichen Schwund unter den Hühner-Küken auf die Schliche: Es ist ein Elsten-Duo, das die kleinen Hühner anfliegt, eines von der Glucke trennt, ihm den Kopf mit wenigen Schnabelhieben abhackt und sich danach kreischend auf der nahen Pappel niederläßt. Nichts weiter: kein Verzehr der Beute, nie zwei Küken an einem Tag; jedenfalls nahm dieses Ritual heute morgen einen für die Elstern eindrücklich anderen Verlauf …

[weiter, noch 353 Wörter]

Götz Kubitschek auf Sezession im Netz
Kategorie(n): Erbe, Ereignis, Gestern, Heute
Schlagwörter: , , , , ,
419 Wörter | Keine Kommentare

Zum Originalartikel: Schreibtisch, Garten, Alltag (III): Wagner in Bayreuth, Wagner in Mannheim

2 Antworten auf Schreibtisch, Garten, Alltag (III): Wagner in Bayreuth, Wagner in Mannheim

  • Sorry für OT, abr brandheiß!

    Ein neuer Stern am islamkritischen Himmel ist soeben aufgegangen. Die Exil-Iranerin Azadeh Sepehri bloggt unter anderem folgendes:

    “Es wird oft behaupetet, der Islam habe der Tradition einiger arabischer Stämme, die weiblichen Babies zu töten, ein Ende gesetzt. Warum wohl? Weil der Islam Weitsicht besaß. Er dachte: „Wieso die weiblichen Babies töten? Wir warten ein paar Jahre (genau 9), dann ficken wir sie.“ Die Tradition, weibliche Babies zu töten, wurde durch die Tradition, weibliche Kinder zu ficken, ersetzt.”

    Alle Infos hier: http://redegefahr.com/2012/06/15/islamische-penisfixierheit-als-erklarung-fur-frauenfeindlichkeit/

    • Oh weh, wie konnte das alles so weit kommen?
      I) Weiße Schuld („white guilt“), Slaverei, Kolonisation, Weltkriege ..
      II) Femotherapie ala Judith Butler, Simone Beauvoire, BUNTES-Verdienstkreuzträgerin Alice Schwarzer
      III) Lila Pudel ala Heiner Geißler en masse, FlüsterlehrerIn mit Eintragung „m“ im Personalausweis für unsere Kinder, „Dialog“-FlüsterpolitikerInnen …
      IV) Zunehmende Bespaßung nach der geistig-moralischen Wende
      V) Masseneinwanderung von Hindus, Schwarzafrikanern, Sikhs und Moslems, Ausländer wie Azadeh Sepehri, Abdel Samed, Serdan Somuncu … brauchen nur noch die von den Feinden unserer westlichen Kultur bereits vorgestanzten Schlagwörter bedienen

      Und wären die pöhsen Moslems nicht, dann könnten all wir lustigen Frauer und Männinnen weiter ganz ungetrübt unseren Spaß haben, gell?
      Ist jetzt nur meine subjektive Meinung hier, bin auf das Schöne in meinem Leben halt fixiert und stolz darauf.

Schreib einen Kommentar

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
kurtagic warum konservative immer verlieren Kurtagic: Warum Konservative immer verlieren
Neueste Kommentare
Kommentatorenregistrierung
Wer sich registrieren möchte, um kommentieren zu können, schicke mir bitte unter Kontakt eine kurze Mitteilung mit dem gewünschten Benutzernamen. Das Benutzerkonto wird dann so schnell wie möglich eingerichtet. Dieses Verfahren ist aus Sicherheitsgründen erforderlich.