Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

Am 25. Mai 2012 wurden in der syrischen Stadt al-Hula mehr als 100 Zivilisten, die meisten davon Frauen und Kinder, barbarisch ermordet. Bereits wenige Stunden nach dem Massaker tauchten die ersten Bilder im Internet auf, und die Propagandamaschinerie westlicher Massenmedien setzte sich in gewohnter Einmütigkeit in Bewegung. Natürlich konnte nur das syrische Militär dieses Verbrechen […]

Weiterlesen bei „Vaterland“: hier klicken!

6 Antworten auf Die Lüge von al-Hula

  • Dazu passt auch gut die Gräuelpropaganda, die zur Zeit von den deutschen MSM verbreitet wird:

    „Assads Armee missbraucht Kinder als Schutzschilde“
    z.B. http://www.spiegel.de/politik/ausland/gewalt-gegen-kinder-uno-setzt-syrien-auf-liste-der-schande-a-838272.html

    Bismarck soll gesagt haben: „Es wird nie soviel gelogen, wie vor der Liebe, während des Krieges, und nach der Jagd.“

    Das erinnertn mich an die Brutkästen von Kuwait, die Viagratabletten für Ghaddafis Soldaten und ähnlichen verlogenen Unsinn.

    Eine unheilige Allianz von USA, Israel und wahabistischen Staaten, wie Saudi-Arabien und Katar, will den syrischen Staat in seiner jetztigen Form zerschlagen, koste es, was es wolle.

  • Wahnsinn was da läuft. Ich hab den Zeitungsberichten schon nicht geglaubt. Und viele Menschen glauben es einfach weil es dasteht.

    Temparii

  • Pingback: Treffer
  • Judith schreibt am Schluß ihres Artikels:

    Sobald Assad “Babys aus Brutkästen zerrt und auf den Boden wirft“, wissen wir, dass die Endstufe der Propaganda gezündet wurde.

    Ich weiß nicht, ob sie diesen Plot noch einmal aufwärmen wollen/werden, aber ich denke schon, daß sie es nicht mehr so einfach haben. Die mir bekannte letzte ‚Botschaft‘ stand am 12.06. in den t-online-nachrichten … und ist jetzt natürlich nach hinten gerutscht;…wobei ich nicht ausschließe, daß sie nur deshalb so kurz auf der Titelseite war, weil die Kommentare doch zeigen, daß die Propaganda von nicht wenigen schon als solche durchschaut und erkannt … und eben auch benannt wird.

    http://nachrichten.t-online.de/gefoltert-vergewaltigt-und-getoetet-das-leid-der-syrischen-kinder-/id_57135522/index

    … wobei ich nicht ausschließe, daß sie nur deshalb so kurz auf der Titelseite war, weil die Kommentare doch zeigen, daß die Propaganda von nicht wenigen schon als solche durchschaut und erkannt … und eben auch benannt wird. Dazu nur ein paar entsprechende Kommentare…

    Frank schrieb: am 12. Juni 2012 um 15:31:21
    (74) (12) Syrien
    Wie war das damals bei Sadam im Irak?! „Massenhaft Chemie und sogar event.Atomwaffen wären vorhanden und werden usw usw“ und nach dem krieg wurde zugegeben dass leider alles Falschmeldungen waren und schlecht durch Geheimdienste recheriert wurde. Nun gut…

    theo schrieb: am 12. Juni 2012 um 15:29:07
    (75) (32) Syrien
    Die Medien berichten völlig falsch und voreingenommen. Sie stellen die Situation in Syrien so dar, als würde Assads Armee auf harmlose, friedliche Demonstranten schießen. Das stimmt einfach nicht. Die Demonstranten bestehen zum Großteil aus Terroristen, die vielmehr Tote zu verbuchen haben als die syrische Armee. Es geht den westlichen Mächten vor allem darum, die Achse Iran-Syrien-Hisbollah auszuschalten.
    weniger Kommentar melden

    Leser schrieb: am 12. Juni 2012 um 15:25:43
    (64) (19) Syrienkrieg
    Das passt wieder alles zusammen. Syrien im Bürgerkrieg und die Welt schaut zu. Warum wohl? Ganz einfach… Der die USA und der Nachbar Israel warten ab bis totales Chaos herrscht und dann wird einmarschiert. Von dort ist nicht mehr weit bis in den Iran für die israelische Luftwaffe um dort die Atomanlagen anzugreifen die sonst so schwierig zu erreichen sind. Praktisch nicht wahr?
    weniger Kommentar melden

    Gerhard schrieb: am 12. Juni 2012 um 15:23:13
    (63) (18) Zensierter P
    Hallo P, regen Sie sich nicht auf, nützt nichts. Außerdem haben wir heute einen vergleichsweise guten Tag erwischt. Die Zensur ist milde und die Redaktion darf einiges passieren lassen. Also ein guter Tag. Natürlich auch zum „IP“-sammeln von kritischen Kommentatoren. Aber das wissen wir und dahinter stehen wir auch. Die vornehmste Aufgabe ist es, die Menschen ehrlich aufzuklären und einiges an (Medien)lügen aufzudecken. Schönen Tag noch.

    Und ich möchte die Gelegenheit nutzen nicht unerwähnt zu lassen, daß der vom Blogger ansonsten eher wenig geschätzte Elsässer bereits am 09.06. in einem Artikel über die tatsächlichen Abläufe in Hula berichtete – unter Bezug auf einen entsprechenden Artikel vom Vortag in – man halte sich fest! – … der FAZ!!!

    http://juergenelsaesser.wordpress.com/2012/06/09/faz-hula-massaker-verubten-die-rebellen/

    und gestern, also am 12.06., berichtet er über das fortgesetzte publizistische Gegenhalten der FAZ gegen einen Syrien-Angriff…

    http://juergenelsaesser.wordpress.com/2012/06/12/faz-schiest-weiter-gegen-angriff-auf-syrien/

    … und bittet um Weiterverbreitung eben dieser Tatsache – daß nämlich ein führendes BRD-Mainstreammedium zumindest in diesem Punkt aus der Phalanx der grün-roten ‚Brandstifter des Guten‘ ausgebrochen ist. Was hiermit geschehen ist. Ich bitte um aufmerksame Kenntnisnahme. Danke.

  • Sobald in den westlichen Medien davon berichtet wird, dass Kinder abgeschlachtet, vergewaltigt und gefressen werden von dem jeweils gerade ausgewählten Bösewicht, weiss ich, dass erstens eine Invasion des betreffenden Landes bevorsteht und zweitens, dass ich ohne grössere Brechdurchfallanfälle in keine Zeitung mehr blicken kann.
    Es gibt meines Erachtens nichts widerlicheres als wenn der Kiddie-Trigger gedrückt wird.

Schreib einen Kommentar

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
kurtagic warum konservative immer verlieren Kurtagic: Warum Konservative immer verlieren
Neueste Kommentare
Kommentatorenregistrierung
Wer sich registrieren möchte, um kommentieren zu können, schicke mir bitte unter Kontakt eine kurze Mitteilung mit dem gewünschten Benutzernamen. Das Benutzerkonto wird dann so schnell wie möglich eingerichtet. Dieses Verfahren ist aus Sicherheitsgründen erforderlich.