Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

bilder berg 230x200 Was macht Trittin bei den Bilderbergern?

 

von Manfred Kleine-Hartlage

Die Anwesenheit von Jürgen Trittin bei der diesjährigen Bilderberg-Konferenz im amerikanischen Chantilly (Virginia) hat bei den Anhängern seiner Partei zu tiefer Verstörung geführt. Bekanntlich betrachten nicht nur rechte Antiglobalisten, sondern auch viele Linke diese Treffen mit Argwohn, zu denen jedes Jahr handverlesene Mitglieder der globalen Top-Eliten aus Politik, Finanzwesen, Industrie und Handel, Wissenschaft und vor allem Medien eingeladen werden.

[weiter, noch 1,127 Wörter]

Manfred Kleine-Hartlage auf Sezession im Netz
Kategorie(n): Ereignis, Heute
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,
1,186 Wörter | Keine Kommentare

Zum Originalartikel: Was macht Trittin bei den Bilderbergern?

6 Antworten auf Was macht Trittin bei den Bilderbergern?

  • Das, der, die (Angela) Merkel heute im Morgenmagazin:
    „Wir (haben den) Fiskalpakt, (wollen) die Finanzunion, müssen Kompetenzen abgeben“.

    Würde es im Morgenmagazin echte Journalisten geben (und keine Umerzieher, Gehirnwäscher und Meinungsmanipulateure), dann hätte man sie gefragt: „Was sind das für Kompetenzen, die wir abgeben müssen; an wen müssen wir sie abgeben; wieso und warum müssen wir sie abgeben; welche Konsequenzen ergeben sich daraus für uns, für Deutschland; kann diese Abgabe von Kompetenzen rückgängig gemacht werden, etwa im Fall eines „worst case“ u.s.w. ?“

    Diese (zumindest von unseren Pseudo-Journalisten) nicht gestellten Fragen werden von Manfred und einem eher kleinen Kreis kritischer Autoren beantwortet. Gut, daß es sie gibt, diese kritische Gegenöffentlichkeit.

    • Hallo Konservativer, das Gefälle zwischen Manfreds Arbeit und dem, was uns die BUNTEN Medien vorsetzen, ist einfach schwindelerregend.
      Habe Manfreds „Dschihadsystem“ erst kürzlich über weite Strecken mit offener Kinnlade gelesen: Hier denkt tatsächlich jemand noch selber, legt einen unglaublichen Fleiß, eine unglaubliche Genauigkeit an den Tag, besitzt dabei noch eine fundierte Bildung, ein sicheres Gefühl für die geeignete Sprachebene.
      Dabei alles so formuliert, daß der wißbegierige Normalverbraucher noch den Anschluß finden kann. Auch bei Manfreds Videos finde ich, da spricht jemand von nebenan, keine aufgesteilte BUNT-Medien-Charge, instinktiv stellt sich bei mir gleich Vertrauen ein.
      Ganz baff war ich auch, wie viel Mühe sich Manfred mit dem kürzlich hier aufgetauchten „Rainer Langhans“ bereitet hat. Das ganze Handwerk der Logik, Analyse, wie man es an den Oberschulen vor der Großen Kulturrevolution 68ff noch erlernt hat zu meiner Zeit.

  • Ja, Gottfried, so ist es. Doch vergessen wir nicht die anderen Autoren der Sezession, was dieser Kreis an Denkarbeit leistet ist einfach großartig und sucht seinesgleichen (es sind genau diese Autoren, die für mich auch die Junge Freiheit lesenswert machen). Wieder einmal nachzulesen in der neuen Sezession.

    • „… vergessen wir nicht die anderen Autoren …“

      Jeder auf seine Art. Trotz „Karl“ und „Wladimir Iljitsch“ ist sogar das Kürzel „ML“ allmählich wieder rehabilitiert!
      Großartig Kubitscheks KSA – unter anderem mit dem Besuch auf dem 68er-Kongreß. Und ganz begeistert war ich vom Mut aller, mit Ellen Kositza und Felix Menzel, in dieser 3satKulturzeit-Propagandasendung aufzutreten im August letzten Jahres über die „Neue Rechte“.
      Hut ab, dazu gehört in DEM DDR (Dritten Demokratischen Reich) eine ganze Menge Beherztheit und Selbstvertrauen.
      Nicht zu vergessen die lange Strecke, die der unermüdliche Dieter Stein gegangen ist.

  • Ziele werden „in der Diskussion“ als fertige Tatsachen impliziert, installiert. Lockere Atmosphäre. Swingerclubs der Macht/Eliten-Swingerclubs.

    Kurzdramolett:
    [In der LIP-(Less Important People)-Lounge]
    „Hallo Henry!“
    „Hallo Jürgen!“
    G.Soros und Josef Fischer tanzen einen Walzer. J.Trittin saugt eifersüchtig schauend an seinem CO2-freien Mineralwasser. Draußen wird John D. Rockefeller in den Sonnenuntergang geschoben.

    • „J.Trittin saugt eifersüchtig schauend an seinem CO2-freien Mineralwasser.“

      Nur noch eine kleine Durststrecke, Exguti! Bald ist es soweit. Habe jetzt von Tag zu Tag schon detailliertere Pläne, wie wir die Fernseh- und Rundfunkeinrichtungen nach unserer Machtergreifung sofort umbesetzen.
      Als erstes werde ich Entlassungen und Neubesetzungen im Kabarettprogramm „Neues aus der Anstalt“ exekutieren. (Diese Frisur vom Priol mag ich einfach nicht.)
      Weiß nunmehr einen viel besseren Unterhalter!

Schreib einen Kommentar

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
kurtagic warum konservative immer verlieren Kurtagic: Warum Konservative immer verlieren
Neueste Kommentare
Kommentatorenregistrierung
Wer sich registrieren möchte, um kommentieren zu können, schicke mir bitte unter Kontakt eine kurze Mitteilung mit dem gewünschten Benutzernamen. Das Benutzerkonto wird dann so schnell wie möglich eingerichtet. Dieses Verfahren ist aus Sicherheitsgründen erforderlich.