Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

Mit einem alten Bauer aus dem Nachbardorf Kartoffeln gesteckt, dabei verwendet: den Reihenzieher, den Karst (eine Hacke mit Zinken), den Häufler. Danach „drillte“ der Bauer noch fünfzehn Reihen Mais mit einer rein mechanischen Sähmaschine, die mich jedesmal begeistert, wenn er sie zum Einsatz bringt. Es spitzen schon durch den Boden: Schwarzwurzeln, Haferwurz, Radieschen, Salate, frühe Kartoffeln, Erbsen, Dill und – im warmen Frühbeet – Tomaten und Zucchini.

[weiter, noch 322 Wörter]

Götz Kubitschek auf Sezession im Netz
Kategorie(n): Tage und Taten, Wir
Schlagwörter: , , ,
389 Wörter | Keine Kommentare

Zum Originalartikel: Schreibtisch, Garten, Alltag (II): Aus der Leserschaft

Print Friendly, PDF & Email

Eine Antwort auf Schreibtisch, Garten, Alltag (II): Aus der Leserschaft

  • Auch ich habe von Herrn Götz Kubitschek ein solches Abo-Angebot bekommen und zugestimmt. Ich verdiene nicht viel, dennoch habe ich mir und der Sezession dieses Abo gegönnt.
    Die Sezession ist ein, wie ich finde, herausragendes politisches Magazin mit erstklassigen Autoren. Ich sauge den Inhalt auf wie ein trockener Schwamm erquickendes Wasser.
    Was ich dagegen in den Tageszeitungen lese, das kann ich meistens nur mehr schwer ertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung! Vor Eingabe Captcha lösen! *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
Kommentare

Die Kommentarfunktion ist bis auf Weiteres deaktiviert. Normalerweise weise ich auf Facebook und VK.com auf meine Artikel hin. Dort kann auch kommentiert werden. (A propos: Wer noch nicht bei VK ist, sollte sich dort registrieren, da auf Facebook zunehmend die Zensur um sich greift.)