Deutscheopfer.de – Aus dem internen Netzwerk der Polizei

Letzte Woche ging ein besonders brisanter Hinweis in der Redaktion von deutscheopfer.de ein. Wir bekamen anonym einen Bericht des Düsseldorfer Staatsschutzes zugespielt, in dem ein Angriff von Salafisten auf die Polizei geschildert wird. Das Dokument ist überschrieben mit dem Vermerk: „Nur für den Dienstgebrauch“.[weiter, noch 220 Wörter]

Felix Menzel auf Sezession im Netz
Kategorie(n): Heute, Krise
Schlagwörter: , ,
264 Wörter | Keine Kommentare

Zum Originalartikel: Deutscheopfer.de – Aus dem internen Netzwerk der Polizei

Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu „Deutscheopfer.de – Aus dem internen Netzwerk der Polizei“

  1. Ich verstehe nicht, wieso es keine „undichten Stellen“ bei der Polizei gibt. Deutsche haben wohl größere Angst vor Arbeitsplatzverlust als vor Lebensverlust. Wenn sich jemand dafür finden würde, die ganzen hübschen vertuschten Zahlen und die ganzen Einzelfälle publik zu machen, dann würde ich ihn bis an sein oder mein Lebensende noch unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

<strong>Achtung! Vor Eingabe Captcha lösen!</strong> *

*