Der unglaubliche Mut der Neudeutschen

Das wäre doch mal eine Idee! Kubitschek, Lichtmesz und meine Wenigkeit veranstalten einen „Hate Poetry Slam“ (der dann freilich „Haßgedichteschlammschlacht“ genannt würde) und lesen aus den Tiraden vor, die uns nicht gerade tagtäglich, aber doch regelmäßig erreichen. All dieser linksdrehende und sonstwietümelnde Quark, gerichtet an „Faschist“ und „Fotze“, mit theatralischen Gesten vorgetragen! Wir drei säßen auf der Bühne auf einer hübsch treudeutsch dekorierten Bierbank mitten in Berlin, tränken deutsches Bier und deutschen Wein und läsen genüßlich vor! Wie würde unser Publikum wohl reagieren?

[weiter, noch 474 Wörter]

Ellen Kositza auf Sezession im Netz
Kategorie(n): Ereignis, Heute
Schlagwörter: , ,
557 Wörter | Keine Kommentare

Zum Originalartikel: Der unglaubliche Mut der Neudeutschen

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Der unglaubliche Mut der Neudeutschen“

  1. Das Selbstzerfleischungsgehabe der Rechten wäre sicher auch ein abendfüllendes Thema, Manfred 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

<strong>Achtung! Vor Eingabe Captcha lösen!</strong> *

*