Wie wir begehren. Wie wir gebären.

mohnblut 84x130 Wie wir begehren. Wie wir gebären.Von Carolin Emcke fühle ich mich in gewissem Maße verfolgt. Sie kann nicht viel dafür, es ist halt dieser Medienmechanismus: Einer, der doch eigentlich nach äußerlichem Dafürhalten ein ganz gutes (vielfältig preisgekröntes), in diesem Fall sogar betont lustvolles Leben führt, taucht sich selbst klagerufend ins gut gefüllte Randgruppen- und Diskriminierungsfaß und wird, das ist der Zweck der Übung, unter Jubel gerettet, als hochsensibles Phänomen gefeiert und ausgestellt.[weiter, noch 667 Wörter]

Ellen Kositza auf Sezession im Netz
Kategorie(n): Alltag, Heute
Schlagwörter: , ,
734 Wörter | Keine Kommentare

Zum Originalartikel: Wie wir begehren. Wie wir gebären.

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Wie wir begehren. Wie wir gebären.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*