Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

9783939869627 84x130 Sozialbiologie. Geschichte und ErgebnisseInstinktiv wissen wir alle, daß die Milieutheorie, nach der wir als weißes Blatt auf die Welt kommen und dann von unserer Umwelt geprägt werden, Unsinn ist. Wir wissen auch, warum sich diese Theorie dennoch durchgesetzt hat. (Wer daran Zweifel hatte, wurde durch die Sarrazin-Debatte belehrt.) Was wir oftmals nicht wissen: Wie verhält es sich in Wirklichkeit damit? Was heißt es konkret, daß Intelligenz erblich ist? Warum sind nicht alle Menschen gleich?

[weiter, noch 189 Wörter]

Erik Lehnert auf Sezession im Netz
Kategorie(n): Ereignis, Heute, Tage und Taten, Wir
Schlagwörter: , , ,
260 Wörter | Keine Kommentare

Zum Originalartikel: Sozialbiologie. Geschichte und Ergebnisse

8 Antworten auf Sozialbiologie. Geschichte und Ergebnisse

  • http://www.sezession.de/wp-content/uploads/2009/03/vonderach_die-europaer-die-anderen-und-die-asymmetrische-evolution.pdf

    vom selben Autor.

    Was soll der Blödsinn?

    Vernichtungsfeldzug gegen alle Nordeuropäer, die wie Oliver Kahn aussehen oder was ist das Ziel?

    Ich habe selber große Zähne – jedenfalls im Oberkiefer – und sehe mich schonmal besser vor. Natürlich ist Skandinavien ein Rückzugsraum und weil wir Deutschen nunaml teilweise mit denen verwandt sind, können wir nicht alle so süß und geschlechtsunspezifisch wie Chinesen aussehen.

    In Europa sind wir da sogar, zusammen mit den Leuten aus Montenegro und so, führend, wenn ich jetzt mal Skandinavien und Finnland zu uns rechne.

    Diese Schiene kann also nicht im nationalen deutschen Interesse liegen. Wir gehören nunmal zu den weniger progressiven europäischen Völkern.

  • Jetzt habe ich da noch ein bißchen mehr drüber nachgedacht (so gut das mit meiner geneigten Stirn halt geht, aber was soll ich machen, ich habe halt ein vollkommenes nordisches Profil: Stirn-, Nasen- und Kinnneigung alle identisch) und bin darauf gekommen, daß ja nicht nur Skandinavien ein Rückzugsgebiet ist, sondern die Alpen auch. Wirklich, das kann nichts Gutes für uns Deutsche heißen.

  • 1. Wir alle wissen genau, was der Grund der hysterischen Reaktionen auf Sarrazin ist. Das ist nicht primär der Antibiologismus der Sozial- und Geisteswissenschaft.
    2. Ich habe so gar keine Lust auf eine (implizite) Gleichsetzung rechts=Biologie, links=Geist&Kultur.
    Große Lust dagegen habe ich auf rechts=tief+skeptizistisch und links=oberflächlich+schwärmerisch.
    „Tiefe“ Strukturen, longue durée, erreiche ich auch auf anderen Ebenen als der der Biologie.

  • Diese pathologische deutsche Gewohnheit, politische Probleme
    angesichts objektiver Ohnmacht in den Bereich
    von Moral und „Innerlichkeit“ zu verlegen.

  • Tschuldigung für OT, aber mich würde die soziobiologische Genese der Protagonisten dieser Einstellung…

    http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?82403-Forderung-der-Legalisierung-von-Kindstötung-So-schafft-man-sich-ab…

    … doch stark interessieren.

  • Eine weitere Frage zur soziobiologischen Genese…

    http://akteeuropa.wordpress.com/2012/03/03/ein-bestialischer-akt-der-barbarei/

    … manche Sachen sind so … ohne Worte, daß man sie einfach bringen muß. Auch wenns eigentlich nichts mit dem Thema zu tun hat.

    • Warum lässest du die Heiden sagen: „Wo ist nun ihr Gott?“ Laß unter den Heiden vor unsern Augen kund werden die Rache des Blutes deiner Knechte, das vergossen ist.

      Psalm 79.10

      • Ich kann auf Grund des verlinkten Artikels nicht erkennen, wie dieser Psalm auf die Täter passen könnte, jedenfalls nicht in einem biologischen Sinne, aber um das Thema kurz allgemein aufzugreifen: Göttlicher Strafvollzug ist nicht schlechter als säkularer.

        Ob ich Leute in dem Bewußtsein bestrafe, daß sie nunmal die Regeln gebrochen haben oder in dem Bewußtsein, daß sie ihre moralischen Pflichten Gott gegenüber verletzt haben, welchen Unterschied macht das schon?

        Sind säkulare Regeln willkürlich? Steht hinter ihnen nicht auch wieder religiös moralisches Empfinden?

        Wenn in einem Land unterschiedliche Rechtsvorstellungen auf einander prallen, so ist das keine Folge von Evolution, sondern von sozialen Experimenten.

Schreib einen Kommentar

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
kurtagic warum konservative immer verlieren Kurtagic: Warum Konservative immer verlieren
Neueste Kommentare
Kommentatorenregistrierung
Wer sich registrieren möchte, um kommentieren zu können, schicke mir bitte unter Kontakt eine kurze Mitteilung mit dem gewünschten Benutzernamen. Das Benutzerkonto wird dann so schnell wie möglich eingerichtet. Dieses Verfahren ist aus Sicherheitsgründen erforderlich.