Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

7 Antworten auf Was die Linken vergessen haben

  • Ich habe auch etwas gefunden:

    Dietmar Fürste aus Rattiszell

    Samstag, 14-08-10 12:00
    Als auf Antrag eines türkischen Grünen-Abgeordneten mit NRW inzwischen der erste deutsche Landtag den Text „…zum Wohle des deutschen Volkes …“ aus dem Amtseid gestrichen hat, wurden damit Deutsche nun zu einem Volk unter anderen im eigenen Land erklärt. Internationalistische AntiFa Ideologie macht damit das Wohl des eigenen Volkes zur Nebensache und mit ihm auch das Leid und die Opfer der Vertriebenen. Diese Strategie der Alt-68er wird sicher weiter verfolgt werden.

    Eckard Eckstein aus Deutschländ einig Kasperländ

    Samstag, 14-08-10 17:30
    Zitat: „…auf Antrag eines türkischen Grünen-Abgeordneten…der erste deutsche Landtag den Text „…zum Wohle des deutschen Volkes …“ aus dem Amtseid gestrichen hat….“

    DAS DARF DOCH WOHL NICHT WAHR SEIN?! „Deutsche“ Politiker haben sich also ausdrücklich von der Verpflichtung befreit, zum Wohle des deutschen Volkes zu handeln? Was kommt als nächste Dreistigkeit, – die das „Deutsche Volk“ desinteressiert hinnehmen wird: „Schwöre ich, allzeit zum Wohle meiner Auftraggeber zu handeln, und erkläre daß mir Deutschland und das deutsche Volk scheißegal sind?!“ (Applaus im Plenarsaal).

    Dietmar Fürste aus Rattiszell

    Sonntag, 15-08-10 11:46
    @Eckard Eckstein aus Deutschländ einig Kasperländ:

    Es ist leider wahr: Der Name des Abgeordneten ist Arif Ünal und sein Antrag wurde am 9.6.2010 EINSTIMMIG angenommen. Als Begründung verwies er auf die „Lebenswirklichkeit“ in NRW.

    Ich habe es schon auf verschiedenen Blogs geschrieben, hatte aber nie den Eindruck, daß es in seiner tatsächlichen Bedeutung und vollen Tragweite begriffen würde: Wir erleben die Werdung des Volkes Bundesrepublik – eines völlig neuen Geschichtsvolkes, das sich aus sämtlichen Völkern, Lesben, Schwulen und Behinderten dieses Planeten (und wohl auch noch aller anderen, derer sie in Zukunft vielleicht habhaft werden können) zusammensetzt. Das frühere deutsche Volk war dabei nur der biologische (und sonstige) Anfangsbestand in der Eröffnungsbilanz. Sollten sie also tatsächlich noch irgendeinen Wert darauf legen als Deutsche in einem eigenen Land leben zu können, heißt es ab heute für jeden von denen, die das wollen: WILLKOMMEN IM KRIEG! 

  • @ Leser

    Welchem Staat gehören Sie an? Der Bundesrepublik Deutschland?  Deutschland? Warum steht dies dann nicht auf ihrem Ausweis?
    http://www.rsv.daten-web.de/Germanien/IDR_-_DIE_JAHRHUNDERTLUEGE_-_V4.pdf
    :-(

  • # submarine

    Bei der ‚Jahrhundertlüge‘ ist zumindest der Bezug auf die ‚Kanzlerakte‘ falsch. Claus Nordbruch hat das – jedenfalls für mein Verständnis – überzeugend nachgewiesen.

    http://www.nordbruch.org/artikel/aKanzlerakte.html

    Die Seite ‚Kulissenriss‘ stellt es meiner Ansicht nach richtiger dar…

    http://kulissenriss.eu/2010/02/13/deutscher-ja-staatsangehorigkeit-keine/

    Ich bin damit noch nicht durch, aber wenn ich (habe es auch erst vor kurzem entdeckt) das Überflogene halbwegs richtig verstanden habe, leben wir im Grunde in einem gesetzlosen Raum, in dem Gesetze nur noch gemacht werden, weil … man das halt immer so gemacht hat. Und durchgesetzt werden sie, weil die Exekutive von ihrer eigenen fehlenden Rechtsbasis weitestgehend keine Ahnung hat.

    Mir ist noch nicht klar, ob die Westalliierten sich ihre Rechte nur für ihr Besatzungsgebiet oder für das Deutsche Reich vorbehalten haben; eigentlich dürften sie in der Ex-DDR ja keine Rechte haben. Wenn dem so wäre … sollte man dort hinziehen und seinen eigenen Staat gründen! Es haben sich ja wohl auch schon einige Leute, die begriffen haben, daß hier kein Grundgesetz mehr gilt, unter ‚Selbstverwaltung‘ gestellt:

    http://www.bewusst.tv/politik-geschichte/selbstverwaltung

    oder hier

    http://www.bund-fuer-das-recht.de/pdf/Reaktion.pdf

    Ich muß gestehen … innerlich verbindet mich mit dem politischen Gebilde, in dem sich mein Leben abspielt und leider auch mit den Leuten, unter denen ich wohne und denen so offensichtlich ALLES, aber auch wirklich ALLES, was nicht ihre unmittelbarste und privateste Sphäre, oder aber irgendwelchen Unterhaltungskram betrifft, absolut am Ar… vorbei geht … eigentlich nichts mehr.

    [Manfred sagt: Stimmt, den hatte mein Filter verspeist.]

  • Ich glaube, da muß ein Kommentar von mir gerade im Spamfilter hängengeblieben sein. Oder im Nirvana verschwunden…

  • Leser sagt: Fein, daß er ihn wieder hergegeben hat.  

Schreib einen Kommentar

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
kurtagic warum konservative immer verlieren Kurtagic: Warum Konservative immer verlieren
Neueste Kommentare
Kommentatorenregistrierung
Wer sich registrieren möchte, um kommentieren zu können, schicke mir bitte unter Kontakt eine kurze Mitteilung mit dem gewünschten Benutzernamen. Das Benutzerkonto wird dann so schnell wie möglich eingerichtet. Dieses Verfahren ist aus Sicherheitsgründen erforderlich.