Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

BERLIN. „Interkulturelle Kompetenz“ muß künftig Bestandteil der Grundausbildung bei der Bundeswehr werden. Dies hat die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), gefordert.

Quelle: Junge Freiheit

So kann wohl nur eine daherreden, die noch nie eine Uniform getragen hat, die kinderlos ist und daher auch nicht in die Verlegenheit kommen wird, um einen Sohn bangen zu müssen, der in Afghanistan Dienst tut. Die Kampfausbildung zugunsten multikultureller Gehirnwäsche zu vernachlässigen kann nur einer einfallen, die in der Gewissheit lebt, dass es anderer Leute Kinder sind, die dafür mit ihrem Leben bezahlen.

20 Antworten auf Frau Böhmer setzt Prioritäten

  • Kraft will eine Frauenquote in ihrem Kabinett…

  • Das, was in Regierungen und Parlamenten einmal Politik war, ist gleich auf zwei Arten gefährlich. Einerseits trifft es Entscheidungen, die alle Bürger betreffen, nicht mehr selbst, sondern exekutiert nur noch – mit bemerkenswertem psychomanipulativem und desinformierendem Aufwand – Entscheidungen anderer, demokratisch nicht mehr kontrollierbarer Instanzen, die eine hochideologische Agenda wider alle Empirie und wider jedes vernünftige Interesse über uns bringen. Zum anderen hat „die Politik“ immer noch eine hypnotische Kraft, die intelligente Menschen wie uns dazu verleitet, auf die Akteure, auf die hinter ihnen stehenden Ideologien, Ideologen und Profiteure zu schimpfen. Es bringt gar nichts. Wenn wir als Solidargemeinschaft überleben wollen, müssen wir den Blick von diesem theatralisch-hypnotischen Geschehen ab- und auf die Sicherung unserer ganz konkreten Zukunft hinwenden. „Die Politik“ wird unsere Probleme nicht lösen – weder in der jetzigen Zusammensetzung noch in einer hypothetischen anderen. Die Zukunft wird Grausamkeiten bereithalten, und das deutsche Volk wird sicher nicht als 80- oder auch nur 70-Millionen-Volk überleben. Diejenigen unter uns, die den Ernst der Lage erkennen, sind aufgerufen, dafür zu sorgen, dass es 2050 wenigstens noch 30-40 Millionen Deutsche gibt, die sich selbst als Volk begreifen. Dazu werden sie dauerhaft gegen den politischen Mainstream agieren müssen und auch Uannehmlichkeiten in Kauf zu mehmen bereit sein. Für den Rest sieht es immer düsterer aus, auch wenn sie heute noch passabel von der Substanz leben und glauben, der „Kampf gegen Rechts“ wäre eine gute Sache.

    Die Zeit für politisches Gerede ist vorbei; es geht ans Eingemachte.

  • Ich bin nicht ganz sicher wie sie das jetzt gemeinte hat: Als Vorbereitung für die Multikulti-Bushido-BW? Oder als Notwendigkeit für eine weltweit eingesetzte US-Hilfstruppe?

  • Wow, so kurz und doch vernichtend auf den Punkt gebracht. Müßte man eigentlich Frau Böhmer mailen… Darf ich?

  • Es scheint, als diene das Integrationsministerium in erster Linie dazu, der jeweiligen Regierung eine Plattform zu geben, um um die Wahlgunst der Immigranten zu buhlen.

    So gesehen macht Frau Böhmer das absolut vorbildlich, wie so ein richtiger kleiner Immigrantenwahlgunstbuhlautomat.

    Der politische Wille zur Angleichung an die Wehrverhältnisse in den Staaten besteht indessen wohl, unabhängig von diesem östrogenschwangeren Gesäusel.

  • Um da etwas weiter auszuholen, die Wehrpflicht dient ja erklärtermaßen dazu zu verhindern, daß das deutsche Heer nach rechts abdriftet.

    Nun ist die Wehrpflicht zwar nicht mehr zeitgemäß und es steht auch nichts in puncto Rechtsdrift zu befürchten, aber in vielen linken Politikerhirnen sieht die Lage wohl anders aus, weshalb es diesen wohl wie ein Geniestreich erscheint, das Heer künftig zu großen Teilen mit Immigranten zu bestücken.

    • @ Fremder:

      Aus deren Sicht ist es auch Geniestreich: ein Schritt zum Umbau der Bundeswehr zu einer Mischung aus Söldnerarmee und Weltanschauungstruppe, die gegebenenfalls auch gegen das eigene Volk eingesetzt werden kann. Sozusagen als das Regiment „Felix Dzerjinski“ der globalistischen Politkaste. Eine Truppe, die sich dem eigenen Volk verpflichtet fühlt, ist da hinderlich. Bin neugierig, wann der Fahneneid geändert wird. „Das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen“ wird von Frau Böhmer wahrscheinlich demnächst als „diskriminierend“ abgestempelt.

  • Schickt Frau Böhmer nach Kabul an die Front, hier kann sie Taliban bekehren!

  • Zu Zeiten des osmanischen Reichs gelang es den irakischen Schiiten das türkische Militär bis in die höchsten Ebenen hinein zu infiltrieren.

    Deshalb bin ich einigermaßen zuversichtlich, daß es den verläßlichen Deutschen auch gelingen wird, das deutsche Militär bis in die höchsten Ebenen hinein zu infiltrieren.

    Man sollte aber jetzt schon vorsichtiger werden und nicht mehr über diese Worte lachen, sondern sich besser seine wahren Pflichten vergegenwärtigen.

    OT. Die größte Scheiße, die zurzeit abläuft, ist ja wohl das Verbuddeln von komprimierten CO2 durch Vattenfall.

    Komprimiertes CO2 ist eine sehr reale Gefahr, wenn das durch die Erde aufsteigt, kann es schlimmstenfalls zur Vergiftung ganzer Landstriche kommen, je nachdem, in welchen Dimensionen die da verbuddeln. Und daß dadurch die Erde kälter würde… wer glaubt denn das?

    Und jetzt arbeiten die zuständigen Minister unter dem Vorsitz einer diplomierten Physikerin an dem entsprechenden Gesetz.

    Es kostet Geld, es löst das Problem nicht, welches es lösen soll, und es gefährdet auch noch die Gesundheit der Anwohner – das ist schon eine ordentliche Leistung.

  • @ Fremder: Das ist das gleiche wie mit den „Energiesparbirnen“ (Quecksilberschleudern).

    Es muss herrlich befreiend sein Entscheidungen immer nur in der Gewissheit der moralischen Überlegenheit zu fällen und die realen Konsequenzen völlig auszublenden.

  • Um da etwas weiter auszuholen, die Wehrpflicht dient ja erklärtermaßen dazu zu verhindern, daß das deutsche Heer nach rechts abdriftet.

    Der ideologische Vorwand wäre mir neu. Hinter jedem Busch einen Nazi zu sehen, ist eine Sache, mit dem Wehrzwang es ihnen gleich zu tun, eine andere.

  • Wobei mit der Umschreibung rechts = Nazi, lässt es sich wunderbar Konservative diskreditieren. 😉

  • @verantwortungistunteilbar. Wie kann Ihnen der Vorwand neu sein, wenn Sie eine deutsche Schule besucht haben?

    @Kairos. Ja, das ist, wenn ich es recht bedenke, genau das Gleiche! Konkret werden jedes Jahr tausende Energiesparlampen in deutschen Haushalten zerbrochen und belasten Schwangere, Kleinkinder und den weniger empfindlichen Rest mit Quecksilber.

    Das Schema a.) kostet viel Geld, b.) löst das Problem nicht und c.) hat schlimme Nebenwirkungen scheint das Schema F moderner Politik zu sein.

    Allerdings ist die Sache mit dem Verbuddeln von komprimiertem CO2, um die Erde abzukühlen, derart schildbürgerhaft, daß ich allen deutschen Physikprofessorinnen nur dringend raten kann, sich an Frau Merkel zu wenden und ihr mitzuteilen, daß sie alle ihr Amt niederlegen werden, wenn Frau Merkel es nicht unterläßt, das Ansehen deutscher Physikerinnen auf diese Weise in den Dreck zu ziehen.

    Der Irrsinn ist manchmal wirklich nicht mehr zu glauben.

    Wir kommen an einen Punkt, da werden Amokläufer einen kompetenzbedingten Gewissensnotstand geltend machen – Lothar Dombrowski läßt grüßen.

  • @ Fremder: Sie wundern sich? Wussten Sie denn noch nicht, dass Kafka exakt jene Zustände, in denen wir heute leben, vorweggenommen hat?

    Manfred hat es (ich glaube in NWO- eine Verschwörungstheorie?)[Nein, es war in Der Neue Adel, M.] einmal etwa so ausgedrückt: Die Basisaxiome der herrschenden Ideologie sind absichtlich so absurd. Eine Annahme derselben gleicht einer intellektuellen Selbstaufgabe und ist daher als Unterwerfungsgeste zu verstehen. In short: Political correctness ist ein Code. Wer PC ist signalisiert „ich gehöre dazu!“ Um dazuzugehören nimmt man dann eben in Kauf völlig dämliche Dinge sagen zu müssen. Mit den „Aktionen“ unserer Politiker wird es ähnlich sein. Wer will schon gegen den Umweltschutz auftreten oder die Schuld dafür auf sich nehmen, wenn der Klimawandel uns alle umbringt?

    Wie intelligent ist es denn Ihrer Meinung nach, wenn man die eigenen AKWs möglichst schnell abschaltet, um dann (Alternativen gibt es nämlich nicht) in Tschechien AKW- Strom zu kaufen, der von Kraftwerken produziert wird, die viel störanfälliger sind als die abgeschalteten eigenen? Ich dachte wir hätten Globalisierung, dann könnte man doch die deutschen AKWs den Tschechen verkaufen und…

  • Manche Demenzkranke verwittern im Pflegeheim. Gut, daß sich der Staat auf so humanitäre Weise um Frau Böhmer kümmert. Leider gibt es nicht für jeden Beauftragtenplätze in der Regierung. Daran muß noch gearbeitet werden.

  • Wenn Strafgefangene aus „humanitären Gründen“ bessere Haftbedingungen einklagen und auch noch Recht bekommen, während alte Menschen systematisch totgepfelgt werden, dann kann man davon ausgehen, dass die fragliche Gesellschaft dabei ist auseinanderzubrechen.

  • @Ein Fremder aus Upsala

    Wahrscheinlich waren meine Lehrer nicht ganz so ideologisch verkleistert. Es war auf primär eine Kaufmannsschule. 😉

  • Neuer Rekord!

    In Pforzheim haben 72% der Unter-Dreijährigen einen Migrationshintergrund!

    http://www.pz-news.de/Home/Nachrichten/Pforzheim/Pforzheims-Zukunft-gehoert-den-Migranten-_arid,172201_puid,1_pageid,17.html

    Im Human Development Report 2009 der UN (ich hab schon mehrfach darauf hingewiesen; aber niemand will ihn lesen – wofür ich allerdings volles Verständnis habe!) wird dringend mehr Migration angemahnt!
    http://hdr.undp.org/en/media/HDR_2009_EN_Complete.pdf

  • Ich hab wieder was gefunden:

    Ein Zitat von Sarkozys gutmenschlichem Vielzweckfunktionär Martin Hirsch (atheistischer Dreivierteljude), das unübertrefflich klar zeigt, wohin es gehn soll, zur synkretistischen Banalreligion:

    „Integration werden wir haben, wenn Katholiken ihr Kind Mohammed nennen.“(„L’intégration, c’est quand des catholiques appelleront leur enfant Mohamed“; 1. 7. 2010)

    Manfred, bewahr die Fassung!

    Galliawatch-Blogger tiberge nennt diese Äußerung „politische Pornographie“. –

    http://galliawatch.blogspot.com/2010/07/martin-hirsch-on-true-integration.html

Schreib einen Kommentar

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
kurtagic warum konservative immer verlieren Kurtagic: Warum Konservative immer verlieren
Neueste Kommentare
Kommentatorenregistrierung
Wer sich registrieren möchte, um kommentieren zu können, schicke mir bitte unter Kontakt eine kurze Mitteilung mit dem gewünschten Benutzernamen. Das Benutzerkonto wird dann so schnell wie möglich eingerichtet. Dieses Verfahren ist aus Sicherheitsgründen erforderlich.