Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

Alle ehernen Gesetze des WM-Fußballs sind diesmal über den Haufen geworfen worden:

Außerhalb des eigenen Kontinents wird nur Brasilien Weltmeister. Falsch.

Weltmeister wird entweder der Gastgeber oder einer, der es schon einmal war. Falsch.

Wer sein Auftaktspiel verliert, wird nicht Weltmeister. Falsch.

Ein einziges Gesetz hat diese WM überlebt, nämlich dass Holland der ewige Favorit ist, der nie den Titel holt. Schade. Diesmal hätte ich es den Holländern gegönnt.

Einer freilich hat sich über die Weisheiten der Fußball-Experten souverän hinweggesetzt und jederzeit den Überblick behalten:

In Spanien soll er jetzt zum Nationalhelden erklärt werden. Kein Witz.

Das können sie ja gerne machen. Aber Paul gen Spanien ziehen lassen? Das könnte denen so passen. Nein, man sollte Pauls Aquarium – wenn überhaupt – nach Frankfurt am Main in die Paulskirche verlegen, damit er dort als offizielles Staatsorakel der Bundesrepublik seines Amtes walten kann. Diesen Informationsvorsprung darf Deutschland nicht aus der Hand geben!   😀

6 Antworten auf Das Ende der Ewigen WM-Wahrheiten

Schreib einen Kommentar

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
kurtagic warum konservative immer verlieren Kurtagic: Warum Konservative immer verlieren
Neueste Kommentare
Kommentatorenregistrierung
Wer sich registrieren möchte, um kommentieren zu können, schicke mir bitte unter Kontakt eine kurze Mitteilung mit dem gewünschten Benutzernamen. Das Benutzerkonto wird dann so schnell wie möglich eingerichtet. Dieses Verfahren ist aus Sicherheitsgründen erforderlich.