Non veni pacem mittere sed gladium. (Mt 10,34)
Get Adobe Flash player

Lawrence Auster weist in einem brillanten, von BeforeDawn übersetzten und im Counterjihad auf Deutsch veröffentlichten Essay darauf hin, dass es vollkommen zwecklos ist, mit Linken (die sich in Amerika meist liberals nennen) auf der Basis der Fiktion zu diskutieren, sie würden irgendwelche liberalen oder demokratischen Ziele verfolgen und sich nur in den Mitteln vertun. Das Gegenteil ist der Fall. Ein Auszug:

Dieser kulturelle Doppelmaßstab geht in etwa so: Da „wir“ (z. B. die Weißen, die Westler, die Christen, die Männer, die Konservativen, die Amerikaner, die US-Armee, die Republikaner und die Heterosexuellen) eine angeblich dominante Gruppe in der Gesellschaft darstellen und uns in einer besseren Lage befinden als die „Anderen“ (z. B. die Nicht-Weißen, die Nicht-Westler, die Moslems, die Frauen, die Liberalen, die Einwanderer, die feindlichen Kombattanten, die Demokraten und die Homosexuellen), verletzt unsere bessere Position den Imperativ der Gleichheit. Damit nun dieser ersehnte Status der Gleichheit erreicht wird, müssen wir, die ungerechterweise dominierende Gruppe, verdammt, ausgeschlossen und erniedrigt werden, während die Anderen gepriesen, integriert und erhöht werden müssen. Kurzum, im Namen der Gerechtigkeit ist die Gesellschaft in zwei radikal verschiedene Gruppen geteilt, auf die völlig verschiedene Regeln angewendet werden.

Lest den ganzen Essay: hier klicken!

Schreib einen Kommentar

Buchladen
 Meine Bücher können in meinem Netzladen bestellt werden, auch mit persönlicher Widmung:
NEU: Die Besichtigung des Schlachtfelds
manfred-kleine-hartlage_besichtigung-des-schlachtfelds_720x600
Die Sprache der BRD. 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung
Die Sprache der BRD
Die liberale Gesellschaft und ihr Ende. Über den Selbstmord eines Systems
Die liberale Gesellschaft
Dschihadsystem kleine-hartlage 30_neue-weltordnung_285x255
 Außerdem verfügbar
kurtagic warum konservative immer verlieren Kurtagic: Warum Konservative immer verlieren
Neueste Kommentare
Kommentatorenregistrierung
Wer sich registrieren möchte, um kommentieren zu können, schicke mir bitte unter Kontakt eine kurze Mitteilung mit dem gewünschten Benutzernamen. Das Benutzerkonto wird dann so schnell wie möglich eingerichtet. Dieses Verfahren ist aus Sicherheitsgründen erforderlich.