Gender-Mainstreaming: Wie politisch ist das Private?

Ralph Janik analysiert die Ideologie des Gender Mainstreaming – und ihre totalitären Implikationen. Trotz einiger höchst überflüssiger Kniefälle vor der Political Correctness ein höchst lesenswerter Text:

Gender-Mainstreaming: Wie politisch ist das Private? – Ralph Janik – eigentümlich frei.

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Gender-Mainstreaming: Wie politisch ist das Private?“

  1. Was mich mal interessieren würde, wo kommt eigentlich diese Mär über die unterschiedliche Bezahlung von Mann und Frau her? Vielleicht daher, dass der Vorstandsvorsitzende mehr als seine Vorzimmerdame verdient? Als ich vor 30 Jahren ins Berufsleben einstieg, verdienten meine Kolleginnen exakt das gleiche Gehalt wie ich. Letztes Jahr stieg mein Sohn mit 6 Kollegen und 3 Kolleginnen ins Traineeprogramm einer Firma ein, alle 10 bekommen das gleiche besch…. Gehalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*