Das verkommene Königreich

Wenn es stimmt, dass man den Charakter einer Herrschaft an den Menschen erkennt, die sich in ihr wohlfühlen und Karriere machen, dann haben wir über Labour-England schon manches gelernt, was wir lieber gar nicht gewusst hätten. Der britische Dekadenzpegel hat jetzt aber einen neuen Höchststand erreicht. „Zeit online“ berichtet:

„Die Eröffnung einer Abtreibungsklinik, die Absegnung einer Homo-Ehe, ein Duett mit der Queen und zu guter Letzt noch Kondome der Marke „Benedikt“: Im britischen Außenministerium kursierten einige kurios anmutende, aber tatsächlich ernst gemeinte Vorschläge, wie der anstehende Besuch des Papstes im Vereinigten Königreich aussehen könnte. (…) Das Außenamt entschuldigte sich nach der Bekanntwerden des Papiers umgehend für die „dummen“ und „respektlosen“ Vorschläge. Ein Sprecher sagte, drei bis vier junge Mitarbeiter hätten das Papier erarbeitet. Sie seien bereits versetzt worden. „

Ich hoffe, der Vertreter des Vatikans war bei Entgegennahme der Entschuldigung geistesgegenwärtig genug zu fragen, wem dieses verkommene Gesindel, das auf solche Ideen kommt, eigentlich seine Pöstchen verdankt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*