Netz gegen Meinungsfreiheit

Ein gewisser Markus Ströhlein – ein Name, den man sich schon deshalb merken sollte, weil sein Träger durchaus einmal Minister werden könnte; als verdienter politischer Denunziant im Krampf gegen Rechts wie als Autor eines linksradikalen antideutschen Blattes erfüllt er jedenfalls alle in diesem Staat geforderten Karrierevoraussetzungen -, dieser Markus Ströhlein also hat zunächst in besagtem Blatt einen Schmähartikel gegen die deutschnationale Musikerin DeeEx veröffentlicht, in der er sie („Ihre Fans rekrutiert sie unter den Anhängern der DVU und den ‚Autonomen Nationalisten’“) in die rechtsextreme Ecke zu schieben versuchte.

Kein Wunder, dass das „Netz gegen Nazis“, gesponsert von der „Zeit“, einem ehemals liberalen Qualitätsblatt und heutigem Zentralorgan des Nadelstreifenstalinismus deutscher Meinungsmacher, diesen Artikel gerne aufgriff.

Erst recht kein Wunder in der BRD des Jahres 2010 ist die beflissene Eilfertigkeit, mit der Netzdienstanbieter wie Youtube und Facebook sich am Kalten Krieg gegen die Meinungsfreiheit beteiligen und auf eine bloße Denunziation hin – die stimmen muss, weil sie ja von den ach so seriösen Medien stammt, die hinter dem „Netz gegen Nazis stehen“ – das Benutzerkonto von DeeEx löschen.
Hoffen wir, dass sich in diesem Falle das Gesetz der unbeabsichtigten Rückwirkungen bewahrheitet, und dass DeeEx nicht nur in der Jungen Freiheit die Publicity bekommt, die sie verdient hat. Ich jedenfalls bin erst durch diesen Vorgang – den man nicht wirklich einen Skandal nennen kann, weil das, was in einem anständigen freiheitlichen Land skandalös wäre, in der heutigen BRD Alltag ist – auf DeeEx und ihre NoHoeArmy (NHA) aufmerksam geworden (was es mit Letzterer auf sich hat, könnt Ihr diesem Interview in der JF entnehmen). Ihr Musikblog und der NHA-Blog sind ab sofort prominent auf meiner Blogroll vertreten – und wie ich hoffe auch auf denen vieler anderer Blogger.

Sollte dies eintreten, hätte Herr Ströhlein der Künstlerin doch noch zu einem größeren Publikum für ihre Musik und ihre Ideen verholfen. So macht sich eben Jeder auf seine Art ums Vaterland verdient.

Print Friendly, PDF & Email

7 Gedanken zu „Netz gegen Meinungsfreiheit“

  1. Ausgerechnet DeeEx wird zensiert… Dabei quillt das Web 2.0 über, erstickt geradezu an geschmacklosem, gewaltverherrlichenden und demokratiefeindlichen Müll.
    Ich mag ihre Musik nicht sonderlich, werde ihr Blog trotzdem verlinken.
    Es kann nicht angehen, dass in diesem Land so mit der Freiheit von Rede und Kunst umgegangen wird.

  2. gewaltverherrlichenden und demokratiefeindlichen Müll

    Mikrowellenfeindlich, Frauenfeindlich, Homophob, sind doch eher Vokabeln aus dem Arsenal linker Gesellschaftsklempner.
    Gewaltverherrlichend ist je nach Geschmack ein Mickey Mouse Comic, ein Actionfilm oder die bösen Egoshooter. Die Erklärungsmuster gleichen jedoch dem Versuch eines gebürtigen Blinden, Farbe zu beschreiben. Zum Thema Demokratie empfehle ich das Buch „Democrazy the God that Failed“ von Hans Hermann Hoppe.

  3. Vielleicht interessiert Dich auch meine Seite über Medienlügen:

    http://kulissenriss.eu/medienlugen/

    Dort habe ich diesen Artikel als Beispiel dafür verlinkt, wie aus Behauptungen Wahrheiten gemacht werden…Du wirst dort interessante Videos finden und eine Liste mit allen Artikeln, die ich bisher zu diesem Thema verfaßt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*