Verbotener Bierkonsum: Prügelstrafe gegen Model aufgeschoben

Verbotener Bierkonsum: Prügelstrafe gegen Model aufgeschoben – SPIEGEL ONLINE:

Schonfrist für Model: Die wegen Biertrinkens zu sechs Stockhieben verurteilte 32-Jährige soll frühestens in vier Wochen bestraft werden. Berlins Justizenatorin von der Aue schob die Strafe auf – wegen des Fastenmonats Ramadan.

Das Mannequin war bei einer Razzia in einer Berliner Hotelbar mit einem Bier erwischt worden. Das Amtsgericht Tiergarten verurteilte die 32-Jährige im Juli zu sechs Stockschlägen und einer Geldstrafe von rund 940 Euro, nachdem sie die Tat zugegeben hatte.

Die Strafe sollte eigentlich am Montag vollstreckt werden, wurde aber überraschend aufgeschoben: Sie wird die Schläge nach dem Fastenmonat Ramadan erhalten, wie das Bundesreligionsamt erklärte.

„Das Urteil ist nicht aufgehoben worden“, betonte der für Religionsangelegenheiten zuständige Abgeordnete Mohamad Sahfri Abdul Aziz. Die Bundesanwaltschaft habe die Bestrafung aus humanitären Gründen bis nach dem Ende des Ramadans verschoben. Es sei „nicht ratsam, sie während des Fastenmonats der Bestrafung zu unterziehen“, teilte das Bundesreligionsamt weiter mit.

OK, OK, ich habe den Text ein wenig verändert, vor allem, was Zeit und Ort angeht. Enstspannt Euch – das Ganze findet weit weg von hier statt – in Malaysia. Einem Land, in dem bekanntlich ein moderater und liberaler Islam gepflegt wird.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*